Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Andreas Schmidt ist neuer Ortsbrandmeister
Gifhorn Isenbüttel Andreas Schmidt ist neuer Ortsbrandmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 20.03.2016
Gewählt, geehrt und befördert: Isenbüttels Feuerwehr hielt am Sonnabend ihre Jahreshauptversammlung ab. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Ulf Kalkreuter war insgesamt 18 Jahre im Kommando der Ortswehr, davon zuletzt zwölf Jahre als Ortsbrandmeister mit Torsten Tarach als Vize. Beide traten auf eigenen Wunsch nicht wieder an, versicherten aber, ihren Nachfolgern bei Bedarf beratend zur Seite zu stehen.

Gemeindebrandmeister Björn Kölsch lobte Kalkreuter und Tarach für die „immer sehr kameradschaftliche und offene Zusammenarbeit“. Kreisabschnittsleiter Süd Matthias Klose sagte, dass es beiden immer nur um die gemeinsame Sache ging: die Feuerwehr.

2015 rückten die Isenbütteler zu 70 Einsätzen aus - 26 Brände und 44 technische Hilfeleistungen. Die Einsatzstunden bezifferte Kalkreuter auf 1250, die Ausbildungsstunden mit 309. Alles ehrenamtlich! „Das vergessen leider viele Mitbürger. Ich vermisse es, dass sie sich dafür bedanken, wie viel Freizeit die Feuerwehr für sie opfert“, sagte Bürgermeister Peter Zimmermann.

Zum Jahreswechsel zählte Isenbüttels Feuerwehr 80 Aktive, 393 Förderer, 22 Senioren, zwölf Jugendliche und elf Ehrenmitglieder - insgesamt also 507 Mitglieder, fünf weniger als im Vorjahr. Den Mitgliedsbeitrag erhöhte die Versammlung für Aktive von zehn auf 15 Euro, für Förderer von 15 auf 25 Euro.

rn

Wasbüttel. Lange lag Wasbüttels Schulgarten brach. Jetzt ist er neu erblüht und spielt eine zentrale Rolle bei der nächsten Bewerbung als Umweltschule, an der die Schule um Rektorin Claudia Jünemann gerade sitzt.

18.03.2016

Isenbüttel. Leidenschaft für Hunde im Allgemeinen und Doggen im Besonderen verbindet die Mitglieder des Deutschen Doggen Clubs 1888. Die Gifhorner Ortsgruppe um Katja Schröder und Carsten Hoffmann zählt rund 40 Mitglieder. Neueinsteiger sind gern gesehen.

17.03.2016

Calberlah. Nicht kleckern, sondern klotzen: Selbst wenn die Zahl der Helfer leider überschaubar bleibt, hängen sich die Calberlaher Schützen bei ihren Arbeitseinsätzen richtig rein. Schließlich gilt es, die Schießstände an aktuelle Auflagen anzupassen. Und im Straßenbau packen sie auch mit an.

17.03.2016
Anzeige