Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Altlasten im Boden verzögern Sanierung

Lindenstraße in Allerbüttel Altlasten im Boden verzögern Sanierung

Die Bauarbeiten zur Erneuerung der Lindenstraße in Allerbüttel laufen nun seit gut anderthalb Jahren. Zu lang nach dem Empfinden manches Anwohners. Und über bevorstehende Maßnahmen und Sperrungen würde – wenn überhaupt – nur sehr kurzfristig informiert, ärgert sich eine Anwohnerin.

Voriger Artikel
Moderne LED-Technik kommt in die Laternen
Nächster Artikel
Wasbüttel: Strohpuppe wirbt für Weihnachtsmarkt

Lindenstraße noch gesperrt: Die Bauarbeiten haben sich durch hohen Grundwasserstand und Altlasten im Boden verzögert.
 

Quelle: Ron Niebuhr

Allerbüttel.  Vizebürgermeister Horst-Dieter Hellwig, Hans-Eberhard Eggert von der Baufirma und Planer Oliver Kausch nahmen sich der Kritik an. „Das ist hier fast wie ein kleiner Streich für uns: Straße auf, Straße zu, Straße auf, Straße zu“, sagte die Anwohnerin. Zudem machten Fehlinformationen die Runde. Da sei die Rede von einer Restbauzeit von ein paar Tagen. Die Anwohnerin vermisste offizielle Aussagen.

Kausch erläuterte, warum die Bauarbeiten länger dauern als geplant: „Der Grundwasserstand ist hier unerwartet so hoch, dass wir eine Drainage brauchten.“ Baufirmenchef Eggert ergänzte: „Und im Boden haben wir sehr viele Altlasten gefunden.“ Für Gerüchte über die Bauzeit trügen weder Gemeinde noch Baufirma oder Planungsbüro die Verantwortung, betonten Hellwig, Eggert und Kausch.

„Ich weiß, dass beim Bauen immer mal etwas Unvorhergesehenes passieren kann“, zeigte die Anwohnerin Verständnis, wünschte sich aber zumindest eine Zufahrt zu ihrem Grundstück. Wollte man täglich Zufahrten vor allen Häusern auf- und abbauen, verdoppele sich die Bauzeit, erklärte Kausch. Hellwig bot an, in Ausnahmefällen eine vorübergehende Zufahrt zu schaffen: „Man kann mit uns über alles reden.“ Entgegenkommen habe man schon gezeigt, indem man – trotz Mehrkosten – zwei Bauabschnitte gebildet habe. Voraussichtlich ab Ende November soll die Lindenstraße bis zum Kirchfeld wieder befahrbar sein.

Von Ron Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr