Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Alte Schule ist saniert, aber die Uhr steht still

Calberlah-Allerbüttel Alte Schule ist saniert, aber die Uhr steht still

Allerbüttel. Christiane Reimann und Horst-Dieter Hellwig wollen die Uhr an der Alten Schule wieder in Gang bringen.

Voriger Artikel
Jelpker wollen Tempo 30 auf Ortsdurchfahrt
Nächster Artikel
Schwerer Unfall auf der Tangente

Neuer Anlauf: Christiane Reimann und Horst-Dieter Hellwig würden gerne Glocke und Uhr in der Alten Schule wieder instand setzen.

Quelle: Christina Rudert

Was die Stunde schlägt, gibt die Uhr auf der Alten Schule in Allerbüttel auch nach der Sanierung nicht preis. „Die Schule wird wirklich schön“, freut sich Christiane Reimann vom Dorf- und Kulturverein zwar, hofft aber mit Ratsherrn Horst-Dieter Hellwig darauf, auch die Uhr wieder in Gang zu bekommen. „Wir werden einen neuen Anlauf starten“, sagt Hellwig.

Die Schallläden sind denkmalgerecht saniert. Die Fensterrahmen sind gestrichen. Das Zifferblatt in Schwarz-Rot-Gold hängt auch wieder. Nach und nach werden die Dachziegel erneuert. Nur die Uhr steht.

Die Uhr steht seit Ewigkeiten, „bei der Dorferneuerung 1998 war sie schon nicht mehr im Betrieb“, erinnert sich Christiane Reimann. Hellwig hatte 2001 versucht, Geld für eine Reparatur zu sammeln. Aus einem Aktenordner zieht er den Kostenvoranschlag des Uhrmachers Dirk Dornblüth aus Kalbe/Milde von damals über 15.000 D-Mark. Die Sparkassenstiftung hatte signalisiert, Geld beizusteuern - vorausgesetzt, die Bürger und die Gemeinde als Eigentümerin beteiligen sich ebenfalls finanziell. In Allerbüttel gab es Bedenken, dass die Glocke den Nachtschlaf stört, in der Gemeinde war der Kostenvoranschlag als zu hoch bewertet worden. „Danach ist die Sache im Sande verlaufen“, so Hellwig.

Der Seilzug für die Glocke ist noch vorhanden, bei jedem Sterbefall wird geläutet. Die 2004 geprüfte Turmstatik hält das aus. Das Uhrwerk der Firma Weule - es trägt die Prägung 1924 - steht auf dem Dachboden und staubt ein. Da müsste sich doch was machen lassen, hoffen Reimann und Hellwig. „Wir würden allerdings ein elektronisches Uhrwerk einbauen lassen“, sagt Christiane Reimann. Das ließe sich so programmieren, dass die Glocke nachts nicht schlägt. „Das werden wir mit den Bürgern abstimmen.“ Hellwig will derweil ein weiteres Mal Kostenvoranschläge einholen und einen Antrag an den Rat stellen.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr