Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Äpfel ohne Ende beim Mostfest

Wasbüttel Äpfel ohne Ende beim Mostfest

Wasbüttel. Äpfel ohne Ende pflückten die Helfer beim Wasbütteler Mostfest am Samstag auf der Streuobstwiese. „Die Ernte fällt richtig, richtig gut aus“, sagte Helga Mannes vom Nabu. Neben Baumpaten packten diesmal auch Flüchtlinge aus Syrien kräftig mit an.

Voriger Artikel
Netzwerk „Zwar“ plant erste konkrete Projekte
Nächster Artikel
„Vorkochschicht“: Das fünfte Buch von Hösler-Weiß

Äpfel ohne Ende: Die Ernte auf Wasbüttels Streuobstwiese fiel reich aus.

Quelle: Ron Niebuhr

„Es ist unglaublich, wie viele Äpfel die Bäume in diesem Jahr tragen“, staunte Gerhard Braun, Vorsitzender des Nabu-Kreisverbandes. Und so schafften die Helfer Bollerwagen für Bollerwagen, Schubkarre für Schubkarre, Sack für Sack und Korb für Korb randvoll mit Früchten von der Streuobstwiese zum Strohballenhaus. Dort wuschen sie die Äpfel, ehe sie in mechanischen Pressen auch das letzte Quentchen Saft aus ihnen herausholten.

Sortenreinen Saft darf man beim Mostfest nicht erwarten. Das macht für viele Besucher den besonderen Reiz aus. Die große Vielfalt von Äpfeln in immer wieder anderer Mischung verleiht jedem Glas Saft eine eigene Note. „Lecker sind die Säfte alle, gerade weil sie immer wieder ein bisschen anders schmecken“, sagte Mannes. Zwischendurch stärkten sich die Helfer für die nächste Runde im Pflücken, Waschen, Pressen oder Abfüllen mit Leckereien wie selbst gebackenem Kuchen, Kartoffelpuffern mit Apfelmus und Broten mit rotem Apfelmus. Angesichts der Flut an Früchten war schnell klar, dass „wir unmöglich alle Äpfel heute vermosten können“, sagte Mannes. Daher verstauten die Helfer den Großteil gleich in Säcken. Diese Äpfel kommen in die Mosterei. Der dort daraus gewonnene Saft wird später zum Selbstkostenpreis verkauft.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr