Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Weihnachtliche Bummelmeile im Pfarrgarten
Gifhorn Isenbüttel Weihnachtliche Bummelmeile im Pfarrgarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 02.12.2018
Große Vielfalt: Isenbüttels Adventsmarkt überzeugte in seiner zehnten Auflage mit allerhand Kunsthandwerk und Kulinarischem. Quelle: Ron Niebuhr
Isenbüttel

„Es sind 35 Stände. Ein Aussteller ist erkrankt, zwei haben kurzfristig abgesagt“, so Mitorganisator Hans Joachim Kall. Erfreulich sei, dass man in dieser Saison mit einem deutlich breiter gefächerten Angebot aufwarten konnte – kunsthandwerklich wie auch kulinarisch. „Früher lief es ja oft auf Strickwaren, Bratwurst und Nackensteaks hinaus“, sagte Kall. Natürlich haben auch die ihre Fans, aber viele wünschten sich doch etwas mehr Abwechslung.

Dickes Plus für die Atmosphäre: Posaunenchor und Jagdhornbläser erfreuten die Besucher des Adventsmarktes mit ihrem Spiel. Quelle: Ron Niebuhr

Diesmal wurden wohl alle fündig – mit Kunst aus Holz, Beton oder rostigem Metall, mit Fisch- und Wildspezialitäten, Champignonpfanne oder Wasbütteler Rum zum Beispiel. Man konnte weihnachtlichen Geschichten lauschen. Posaunenchor und Jagdhornbläser spielten. Und der Weihnachtsmann schaute zur Freude der Kinder auch vorbei. „Über die große Vielfalt freue ich mich ganz besonders“, sagte Kall. Dahinter steckten jede Menge Helfer, etwa aus Vereinen, Feuerwehr und Schulen. Das machte den Adventsmarkt in seiner zehnten Auflage zum Event der Dorfgemeinschaft für die Region.

Helfer können auf kräftigen Erlös hoffen

Die Bummelmeile verlief neuerdings durch den Pfarrgarten und an der Terrasse des Pfarrhauses vorbei. „Das kommt echt gut an“, bemerkte Heinz Plagge von der Siedlergemeinschaft. Und: „Es war gleich von Beginn an was los“, freute sich Kall. So durften die Helfer auf einen kräftigen Erlös hoffen. Davon profitieren Kinderfeuerwehr, Diakonie-Tagespflege und Kirchengemeinde.

Von Ron Niebuhr

60.000 Euro Planungskosten und geschätzt 1,4 Millionen Euro für Sanierung und Umbau der alten Schule in Ribbesbüttel in ein Gemeindezentrum – so sieht die Kalkulation aus. Eine Grundsatzentscheidung steht allerdings noch aus.

03.12.2018

1994 hieß es zum ersten Mal Vorhang auf für die Theatergruppe im Schulforum in Isenbüttel. Inzwischen bereitet sich die Gruppe auf ihr 25-jähriges Bestehen vor, der Vorverkauf für das entsprechende Stück startet am 1. Dezember.

30.11.2018

Das war Berufsorientierung auf Augenhöhe: Ausbildungsbotschafter schickte die Industrie- und Handelskammer Lüneburg Mittwochvormittag in Calberlahs Realschule.

29.11.2018