Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Adventskranz mit Fernbedienung

Isenbüttel Adventskranz mit Fernbedienung

Isenbüttel. Weihnachten kann kommen: Die Altersgruppe der Isenbütteler Feuerwehr um Heinz-Otto Schacht stellte am jetzt einen selbst gebauten Adventskranz auf dem Gutsplatz in Isenbüttel auf.

Voriger Artikel
Welt-Aids-Tag: Tolle Aktion an der Oberschule
Nächster Artikel
Unbekannte stehlen Ortsschilder

Startklar für die Weihnachtszeit: Die Altersgruppe der Feuerwehr hat auf dem Gutsplatz einen Adventskranz aufgestellt.

Quelle: Ron Niebuhr

Mit vielen helfenden Händen und geübten Griffen ging die Arbeit zügig über die Bühne - und das zum nunmehr zwölften Mal.

Der Adventskranz hat einen Durchmesser von stattlichen 3,5 Meter und hängt an einem mächtigen Stamm. „Das war bis 2014 unser Maibaum. Dann haben wir einen neuen bekommen“, sagte Schacht. Der ausrangierte und gekürzte Stamm samt Kranz steht in der gleichen Halterung wie sonst der Maibaum: „Die Hülse ist vorhanden, der Stamm passt hinein“, sagte Schacht. So waren die Männer vor elf Jahren auch auf die Idee gekommen, einen Adventskranz aufzustellen.

Den Kranz aus Tannenzweigen hat die Altersgruppe traditionell zusammen mit ihren Frauen geflochten. Die Kerzen lassen sich - natürlich einzeln und nacheinander - bequem per Fernbedienung an- und ausschalten: „Bei der Generalprobe haben sie einwandfrei funktioniert“, berichtete Schacht. Dank einer Stahlkappe und Ketten sitzt der Kranz sicher auf dem Stamm.

Den Maibaum richtet die Altersgruppe ebenfalls auf - im kommenden Jahr übrigens schon zum 20. Mal. Unterstützt werden die Männer um Heinz-Otto Schacht beim Aufstellen von Adventskranz wie auch Maibaum stets von der Isenbütteler Firma Daenicke Stahl-Metallbau.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr