Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Abnehmgruppe: Ute Schrot gibt Tipps zu Lowcarb
Gifhorn Isenbüttel Abnehmgruppe: Ute Schrot gibt Tipps zu Lowcarb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 21.01.2016
Passt nicht mehr in ihre alten Hosen: Ute Schrot gibt ihre Abnehm-Erfahrungen in einer Gruppe weiter, am Freitag ist Start. Quelle: privat
Anzeige
Wasbüttel

Sie hat die kohlehydratarme Kost als Abnehmmethode und Lebensform für sich entdeckt. Lowcarb ist ihr in den vergangenen zwei Jahren in Fleisch und Blut übergegangen, 54 Kilogramm hat sie damit abgenommen - ohne sich zu kasteien. „Ich esse gerne Fleisch, kann aber gut auf Brot und Kartoffeln verzichten“, sagt Ute Schrot und betont: „Es ist wichtig, dass jeder die Abnehm-Methode findet, die zu ihm passt.“ Weil sie kein Freund vorgefertigter Lösungen sei, hat sie viel im Internet und in Büchern gestöbert und sich ihre neue Lebensform selber organisiert.

Zwar nennt Ute Schrot als die vier wesentlichen Säulen ihres Abnehmens die drastische Reduzierung von Kohlehydraten auf unter 100 Gramm, mindestens 30 Minuten Sport, möglichst mehr als eineinhalb bis zwei Liter trinken und viel schlafen - und das alles täglich -, betont aber auch, dass das ihre ganz persönliche Methode ist. „Ich habe jemanden kennen gelernt, der so gut wie keinen Sport macht. Der nimmt auch ab, aber nicht so schnell.“

In der offenen Gruppe geht es Ute Schrot um den Austausch von Erfahrungen mit der Lowcarb-Ernährung und darum, „jemanden zu motivieren, wenn er mal einen Hänger hat“. Gemeinsam wollen die Teilnehmer Tipps und Tricks erforschen, um abzunehmen. Die Runde will sich jeden zweiten Freitag - immer in den ungeraden Wochen - um 12 Uhr im PC-Raum der Alten Schule treffen. „Niemand muss, aber jeder kann jedes Mal dabei sein“, lädt Ute Schrot ein.

Sie selber will übrigens weitere zehn Kilogramm abnehmen, bis sie wieder so viel wiegt wie vor der Geburt ihrer Kinder. „Und irgendwann pendelt sich das Gewicht ein“, sagt die Wasbüttelerin. Aber die kohlehydratarme Kost wird sie beibehalten, „bis an mein Lebensende“.

tru

Isenbüttel. Alle acht Wehren aus der Samtgemeinde Isenbüttel waren am Mittwoch am Tankumsee im Einsatz: An der Lärchenallee brannte eines der Holzhäuser, die 51-jährige Bewohnerin kam mit einer leichten Rauchvergiftung vorsorglich ins Gifhorner Klinikum. Das Haus ist zunächst unbewohnbar.

20.01.2016

Wasbüttel. In einen ganz besonderen Kaffeegenuss kamen die Besucher von Wasbüttels Alter Schule jetzt. Dort servierte das Dorfleben nachmittags zum selbst gebackenen Kuchen frisch gerösteten Kaffee. Möglich machte das Stefan Sievers mit seiner selbstgebauten Röstmaschine.

20.01.2016

Isenbüttel. Lampenfieber? Kennen die bühnenerprobten Nachwuchsschauspieler von Isenbüttels Theater-AG nicht. Sie greifen auch schon mal in die Regie von Ingo Sillge ein, sind aber dankbar, wenn der Lehrer souffliert, denn bei einigen sitzt der Text noch nicht so ganz.

18.01.2016
Anzeige