Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Abdampfen: Modellbauer drehen die letzten Runden

Klein Vollbüttel Abdampfen: Modellbauer drehen die letzten Runden

Klein Vollbüttel. Der Winter naht - und somit ruht bald auch der Fahrbetrieb des Dampfmodelltreffs auf seiner Anlage in Klein Vollbüttel nahezu vollständig. Am Sonntag riefen Mathias Herbig, Eitel Moch, Wolfgang Ziener, Sascha Schwarz und Manfred Schmidt zum Abdampfen auf.

Voriger Artikel
Bauausschuss stimmt für Bebauungsplan „Heidkamp“
Nächster Artikel
Hochwasserschutz: Rat hält an Planung fest

Abdampfen: Der Dampfmodelltreff Klein Vollbüttel - hier: Manfred Schmidt (v.l.) und Mathias Herbig - verabschiedete sich in die Winterpause.

Quelle: Ron Niebuhr

Befreundete Modellbauer reisten aus weiten Teilen Norddeutschlands an, um zum Saisonausklang noch ein paar Runden auf der idyllisch gelegenen Anlage mitten in Klein Vollbüttel zu drehen. So auch Frauke Lehmann aus Berlin. Sie brachte eine Dampflokomotive aus der Baureihe 56 mit: „Das ist die Drei-Zylinder-Version“, erklärte sie. Das schon 42 Jahre alte Modell arbeitet zuverlässig: „Natürlich gibt es hier und da mal etwas zu reparieren. Aber eigentlich läuft die Lok so geschmiert wie am ersten Tag“, sagte sie.

Die Berlinerin schaut trotz der doch recht weiten Anreise gern zu Dampfmodelltreffen in Klein Vollbüttel vorbei. Mehr noch als die „sehr schöne Anlage“ weiß sie dort die „unheimlich familiäre Atmosphäre“ zu schätzen. Und es gibt immer wieder schicke Modelle zu bestaunen - zum Beispiel das Modell einer ELNA. Die Lok sollte 1925 im großen Stil auf deutschen Nebenstrecken fahren. Die Weltwirtschaftskrise machte einen Strich durch die Rechnung. Als Eigenbau aus rund 2400 Einzelteilen lebte die Lok zumindest als Modell neu auf.

Mathias Herbig und Sascha Schwarz hecken für 2017 übrigens schon wieder etwas Neues aus: „Wir planen eine Eisenbahnausstellung.“ Stattfinden soll sie voraussichtlich im September in den Räumen der Müdener Johannesgemeinde. Schwarz ist mit seiner 45-Millimeter-Bahn dabei, aus Braunschweig stoßen N-Modellbauer dazu. Auch ein Fünf-Zoll Schienenstrang soll verlegt werden. Und weitere Aussteller seien gern gesehen, sagte Herbig.

 rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr