Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Grund- und Realschüler spazieren durchs Sonnensystem
Gifhorn Isenbüttel Grund- und Realschüler spazieren durchs Sonnensystem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 20.09.2018
Ein Spaziergang durchs Sonnensystem: Die Acht- und die Dritt- und Viertklässler der AG Mission X setzten sich mit dem Weltall auseinander. Quelle: Christina Rudert
Calberlah

„Zukunftsmusik wäre, mit Hilfe unseres 3D-Druckers maßstabsgetreue Modelle zu entwickeln“, hat Jauch schon weitere Pläne. Aber eins nach dem anderen. Jetzt waren die Dritt- und Viertklässler der AG gemeinsam mit Petra Imgrund zu Besuch in der Realschule.

Expeditionsbegleiter zum Saturn

Die Achtklässler hatten für jeden der 24 Grundschüler einen Expeditionsbegleiter erstellt. In kleinen Gruppen gingen die Grundschüler von Planet zu Planet, lasen sich die Informationen gemeinsam durch und füllten dann ihren Expeditionsbegleiter aus. Zum Beispiel dass ein Saturn-Jahr rund 30 Erden-Jahre dauert, ein Saturn-Tag hingegen nur zehn Stunden und die Durchschnittstemperaturen bei minus 150 Grad liegen.

„Das ist hier unsere Space-Gallery“, sagt Jauch. An den Wänden hängen Fotos samt Informationen von Raketen, Raumstationen und Expeditionen ins All, „hinter den QR-Codes bei den Raketen finden die Schüler Filme von den dazu gehörigen Starts, bei den Raumstationen eine Verlinkung zu weiterführenden Informationen auf der Homepage des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt.

Informelles Lernen

„Und das wird durchaus von den Schülern gerne genutzt“, hat Jauch anhand der Zugriffszahlen festgestellt. „Das ist informelles Lernen.“ Langfristig soll an einer Flurseite die Geschichte der Raumfahrt, an der anderen die Evolutionsgeschichte dargestellt werden.

Die Achtklässler sind begeistert dabei, die Space-Gallery weiter zu entwickeln, für die Grundschüler ist das alles Neuland. „Die lernen hier richtig viel dazu“, sagt Jauch. „Das All wird für sie erfahrbar.“

Von Christina Rudert

Eine Lärmkartierung für Isenbüttel, Ribbesbüttel und Calberlah hat festgestellt, dass für diese drei Gemeinden keine Lärmschutzmaßnahmen erforderlich sind. Gemessen wurde an den jeweiligen Hauptverkehrsstraßen. Nun berät der Samtgemeinderat über das Ergebnis.

18.09.2018

Das sieht gut aus: Die Erschließung des Baugebiets Bergstricken in Calberlah ist so gut wie beendet. Das Bürgermeister-Trio mit Thomas Goltermann, Phillip Passeyer und Horst-Dieter Hellwig stellte gestern die Endarbeiten an der Baustraße vor.

18.09.2018

Bei sonnigem Spätsommerwetter konnten die zahlreichen Besucher am Samstag und Sonntag am Tankumsee tief ins Mittelalter eintauchen. Auch in diesem Jahr war das „Mittelalterliche Seespektakel“ ein voller Erfolg und gut besucht.

17.09.2018