Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
700 Jahre: Das soll ein ganzes Jahr lang gefeiert werden

Calberlah 700 Jahre: Das soll ein ganzes Jahr lang gefeiert werden

Calberlah. Auf ein großes Jubiläum steuert Calberlah zu: 2018 besteht das Dorf 700 Jahre. Ein Arbeitskreis hat sich gefunden, um Ideen zur Gestaltung zu sammeln. Weitere Vorschläge und Mitwirkende sind gern gesehen.

Voriger Artikel
Neun Jungstörche fliegen aus in der Samtgemeinde
Nächster Artikel
Auch Edesbüttel liebt es in Weiß und Blau

Ideen fürs Dorfjubiläum gesammelt: Rudolf Knodel (v.l.), Karsten Karwehl, Ernst-Henning Cohrs, Siegmund Paul und Manfred Kürpick.

Quelle: Ron Niebuhr

Die Runde aus Siegmund Paul, Ernst-Henning Cohrs, Georg Hösler-Weiß, Karsten Karwehl, Rudolf Knodel und Manfred Kürpick fand zügig einen gemeinsamen Nenner: Mit dem Jubiläum soll sich das ganze Dorf identifizieren, es soll für jeden etwas dabei sein. Daher möchte man nicht nur an einem Wochenende, sondern ganzjährig feiern.

Im Dorfleben verankerte Events wie Schützenfest, Sportwoche und Spanferkelessen könnten das gemeinsame Motto „700 Jahre Calberlah“ bekommen, schlug Hösler-Weiß vor. „Mit einem Flyer könnten wir am Jahresanfang auf alle Veranstaltungen hinweisen“, sagte er.

Ergänzen könnte man den Kalender um weitere Aktionen, so Knodel. Zum Beispiel Kartoffelfest, Freiluft-Gottesdienst, Bürgerfrühstück und eine Neuauflage des Adventmarktes. Auch könnten alle Events die Zahl 700 aufgreifen, etwa mit 700 Laternen beim Martinsumzug oder 700 Minuten Fußball in der Sportwoche. Und klar ist: „Wir brauchen zum Auftakt eine richtig tolle Aktion als Zugpferd“, so die Runde.

  • Das nächste Planungstreffen unter Leitung von Siegmund Paul ist für Freitag, 25. November, ab 18 Uhr im Gemeindebüro angesetzt.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr