Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
25 Haltestellen müssen barrierefrei werden

Calberlah 25 Haltestellen müssen barrierefrei werden

Calberlah. 750.000 Euro könnte der barrierefreie Ausbau von 25 Bushaltestellen in der Gemeinde kosten.

Voriger Artikel
Jesus ist eigentlich immer online
Nächster Artikel
Unfallflucht auf Hotelparkplatz - Zeugen gesucht

Ausbau bis 2022: Kreisweit gestalten Gemeinden ihre Bushaltestellen barrierefrei. Ab 2016 geht es auch in Calberlah los.

Quelle: Ron Niebuhr

Alle Bushaltestellen müssen bis 2022 behindertengerecht ausgebaut sein - so will es das Gesetz. In der Gemeinde Calberlah belaufen sich die Kosten auf 750.000 Euro, 25 Bushaltestellen sind umzugestalten. Der Bauausschuss sprach sich grundsätzlich dafür aus.

In Absprache mit der Samtgemeinde kümmern sich die Mitgliedsgemeinden selbst um die Vorplanung. Die Samtgemeinde stellt dann für alle Mitgliedsgemeinden gebündelt einen Förderantrag. Die Isenbütteler haben schon ein paar Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut. Demnach ist mit Kosten von jeweils 30.000 Euro zu rechnen - macht also voraussichtlich 750.000 Euro für bis zu 25 Haltestellen in der Gemeinde Calberlah. „Auf ein paar Haltestellen können wir vielleicht auch verzichten“, sagte Jochen Gese.

Der Bürgermeister wies darauf hin, dass die tatsächlichen Kosten für die Gemeinde dank der Fördermittel wohl geringer ausfallen. Die Verwaltung geht von 300.000 Euro aus. 2016 sollen im Haushalt zunächst 50.000 Euro für die Planung vorgesehen werden. Die erfolgt auf Antrag von Ratsherr Rudolf Knodel in enger Abstimmung zwischen dem Ingenieurbüro, der Gemeinde und der VLG. Wie viele Haltestellen pro Jahr ausgebaut werden, ist von den verfügbaren Haushaltsmitteln abhängig. Die Reihenfolge soll anhand der Fahrgastzahlen festgelegt werden.

Knodel drängte darauf, im Interesse von Senioren, Müttern mit Kinderwagen und Gehbehinderten bald zu beginnen. Bürgermeister Gese gab zu bedenken, dass der Ausbau einiger Haltestellen in Wettmershagen, Jelpke und Allenbüttel technisch aufwändig sein dürfte. Auch sei wohl nicht an jedem Standort ausreichend Platz für einen barrierefreien Ausbau.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Die Volksbank BraWo sucht für sich und ihre Tochtergesellschaften personelle Verstärkung. Kommen Sie ins BraWo-Team, und setzen Sie auf eine sichere Zukunft mit vielen Perspektiven! mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr