Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel 198 Legehennen vor dem Tod gerettet
Gifhorn Isenbüttel 198 Legehennen vor dem Tod gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.07.2017
198 Legehennen gerettet: Der Verein Stark für Tiere um Jennifer Breit hat wieder eine erfolgreiche Aktion abgeschlossen. Quelle: privat
Anzeige
Vollbüttel

Die Mitglieder und Helfer des Vollbütteler Vereins Stark für Tiere wollen dieses Mal 198 Legehennen vor dem Tod retten – in Zusammenarbeit mit dem Inhaber des Legehennenbetriebs.

„Wir kommen früh morgens, da schlafen die Hühner noch. Dadurch haben sie weniger Stress, weil wir sie nicht einfangen müssen, sondern einfach von der Stange pflücken können“, berichtet Jennifer Breit vom Verein. Rund ein Jahr lang legen die Hühner täglich Eier, dann lässt ihre Leistung nach. In vielen Betrieben werden die Legehennen dann entsorgt, eine weitere Verwendung, beispielsweise als Fleischlieferant, gibt es für sie nicht. Sie werden vom Abdecker abgeholt – oder von Jennifer Breit und ihren Helfern, um in ein neues Zuhause vermittelt zu werden, wo sie in „Legehennenrente“ gehen können.

Mit Spenden finanziert der Verein Kosten für Fahrten und Tierarzt

Diesmal waren es 198 Legehennen aus einer Freilandhaltung. „Die Tiere hatten wir vorher komplett vermitteln können“, freut sich Jennifer Breit. Die neuen Besitzer erhalten die Tiere gegen eine Spende. „Daraus finanzieren wir Ausgaben wie Fahrtkosten, die Schutzanzüge für den Einsatz im Stall, Tierarztkosten.“ Auch ein Hahn aus privater Haltung wurde mit vermittelt. „Aber wir haben noch zehn bis 15 auf der Warteliste“, sagt Jennifer Breit.

Wer Legehennen aufnehmen möchte, muss einen mardersicheren Stall mit Freilauf haben und tierärztliche Versorgung im Bedarfsfall gewährleisten. Geschlachtet werden dürfen die Tiere nicht. Gelegenheit, Tiere aufzunehmen, gibt es schon bald wieder. Im September werden aus dem gleichen Betrieb weitere 400 bis 450 Tiere geholt. Bei Bedarf werden auch Sammeltransporte organisiert, diesmal gingen welche nach Hamburg, Bremen, Berlin. Wer Interesse hat, kann sich bei Jennifer Breit unter Tel. 05373-3090023 oder per E-Mail an jenny@stark-fuer-tiere.de wenden.

Von Thorsten Behrens

Die Rundumerneuerung der Allerbütteler Lindenstraße nähert sich dem Ende. Regen- und Trinkwasser, Gasversorgung und Telekommunikation sind schon abgehakt. Am Montag startete der abschließende Straßenbau. Vertreter von Gemeinde, Planungsbüro und Baufirma trafen sich zum ersten Spatenstich.

14.07.2017
Isenbüttel 40 Jahre Freibad Edesbüttel - Familienfest mit Spiel und Spaß

40 Jahre Freibad in Edesbüttel – das wird gefeiert. Zum Familienfest am Sonntag, 6. August, bei freiem Eintritt sind alle eingeladen. Geöffnet wird um 9 Uhr, um 11 Uhr beginnt das Programm mit einem bunten Mix an Aktionen, Attraktionen, Spiel und Spaß.

10.07.2017

Als rundum gelungen bezeichnete Burkhard Roozinski, Geschäftsführer der Tankumsee GmbH, das Event am Wochenende. Drei Tage lang war dort Beachparty angesagt mit Light- und Laser-Show, guten DJs und einer krönenden Schaumparty zum Abschluss am Sonntag.

09.07.2017
Anzeige