Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
15-jährige Hobbybäckerin serviert Keks-Kreationen

Köstliche Überraschungen in Wasbüttels Alter Schule 15-jährige Hobbybäckerin serviert Keks-Kreationen

Ein Kaffee mit Schlag ohne Kuchen? Ja, geht das denn? Und wie! Denn diesmal konnten die Besucher in Wasbüttels Alter Schule aus gleich neun Kekssorten ihre Favoriten herauspicken. Für die kleinen Köstlichkeiten sorgte die erst 15-jährige Hobbybäckerin Isabelle Sievers.

Voriger Artikel
Neuer Rewe mit 1500 Quadratmetern Verkaufsfläche
Nächster Artikel
Schülerfirma: Wirtschaftliches Knowhow gefragt

Köstliche Überraschung: Hobbybäckerin Isabelle Sievers verwöhnte die Besucher in der Alten Schule mit selbst gebackenen Kekskreationen, darunter Nikolaus-Plätzchen und Bärentatzen.

Quelle: Ron Niebuhr

Wasbüttel. „Ich wollte die Alte Schule zum Advent einfach mal damit überraschen“, sagte Isabelle und stellte Keksdose um Keksdose auf den Tisch in der Schulstube. Als sie die Deckel öffnete, kamen neun verschiedene selbst gebackene Sorten zum Vorschein. Eine vielversprechender als die andere, alle mit sehr viel Liebe gebacken, teils unheimlich detailreich verziert.

Seit drei Jahren backt Isabelle - als Hobby. Die Wasbüttelerin beschränkt sich keineswegs darauf, bloß ein paar Plätzchen auszustechen. Sie wagt sich gern an richtig kniffelige Rezepte heran: „Je aufwendiger es ist, desto mehr Spaß macht es mir“, betonte sie. Das gilt übrigens auch für Verzierungen. Dabei können es oft gar nicht genug Details sein. So zum Beispiel bei den putzigen Bärentatzen oder den kunterbunten Nikolaus-Plätzchen. Gefällt ihr nicht, was die Backbücher vorschlagen, entwickelt sie die Rezepte einfach weiter.

Mit Schoko-Erdnuss- und Schoko-Pfefferminz-Cookies, Zitrus-Halbmonden, Orangenkipferln, Husarenhütchen, Mini-Florentinern und Mandelprinten vervollständigte die Wasbüttelerin ihre Keksauswahl fürs Kaffee mit Schlag. Und die Besucher der Alten Schule konnten kaum genug bekommen von all den Leckereien. Zum Glück war von allen neun Sorten reichlich da: „Es sind je nach Größe und Rezept bis zu 60 Stück“, schätzte die junge Hobbybäckerin. Und so war ihr die Überraschung zum Advent wirklich gelungen.

 rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr