Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel 14.000 Besucher und Rekord beim Rennen
Gifhorn Isenbüttel 14.000 Besucher und Rekord beim Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 12.08.2018
Sport am Tankumsee Das Event lockte unzählige Besucher an. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Isenbüttel

„Die Zeit ist verbesserungsfähig.“ Ein gewisses Maß an Ehrgeiz lässt Manfred Torkler nach dem ersten Durchlauf schon durchblicken. Sein Team vom Drachenboot Multikulti Café Aller trainierte immerhin seit acht Wochen. Drin sitzen 18 Flüchtlinge und ehrenamtliche Flüchtlingshelfer des Café-Aller-Teams. „Wir haben zehn Nationen im Boot.“ Der Name verspricht also nicht zu viel.

Die Idee zur Teilnahme am Drachenbootrennen beim Sport am Tankumsee entstand laut Torkler aus dem Schwimmtraining für die Flüchtlinge heraus. Es ist nicht die einzige Premieren-Mannschaft. Insgesamt sind zehn neue Teams dabei, sagt Thorsten Müller vom Organisationsteam der Samtgemeinde Isenbüttel, die das Event zusammen mit der Stadt Gifhorn auf Kiel gelegt hat. „Da freue ich mich richtig drüber.“ Unter anderem auch über ein Inklusionsboot von der Lebenshilfe Wolfsburg.

Drachenbootrennen, Street Food Festival und Aktionsmeile mit tollem Bühnenprogramm: Bei Sport am Tankumsee gab es am Sonntag viel zu erleben. Und zahlreiche Besucher nahmen das gern wahr.

Mit 33 Mannschaften hat das Drachenbootrennen den Teilnahmerekord geknackt, schildert Müller. Allein drei Boote sind von Schulen gesteuert.

Die Teams legten sich mächtig ins Zeug. Ein gewisser Antrieb ist ihnen nicht abzusprechen – siehe Torkler. Aber durchaus in Maßen, so Müller. Der Spaß stehe im Vordergrund, von Verbissenheit keine Spur. Und: „Es ist ja auch Ziel der Veranstaltung, ein Tag der Begegnung zu sein.“

Mit dem Wetter hätte es Sport am Tankumsee kaum besser treffen können: angenehme sommerliche Temperaturen und Sonne satt, die Tankumsee-Gesellschaft zählte 14.000 Tagesbesucher. Ein Termin nur wenig früher hätte laut Müller Probleme beschert. „Bei 35 Grad Celsius wäre das nicht gegangen.“

Bühnenprogramm noch umfangreicher

Nicht nur zugucken und das Lieblings-Team anfeuern, sondern selber aktiv werden: Das Drachenbootrennen ist beim von der AZ präsentierten Sport am Tankumsee nicht alles, auf der Aktionsmeile gab es für die Besucher genug Angebote, selbst Sport zu treiben. Wenigstens ein bisschen...

Bühnenprogramm: Auch hier gab es in diesem Jahr mehr Angebote als sonst. Quelle: Cagla Canidar

Sich auf der Hüpfburg müde turnen oder mit dem Hockeyschläger den Ball ins Tor versenken: Vor allem für die Kinder und Jugendlichen gab es auf der Aktionsfläche viel zu entdecken und auszuprobieren.

Fußball-Freestyler Corvin Berndt zeigte diesmal nicht nur Kunststücke. Er bot neuerdings auch gleich noch einen Workshop für angehende Jung-Akrobaten an.

Ausgefallen war dagegen der Quadro-Jump: Dessen Team hatte auf der Anfahrt eine Panne.

Besonders gut kam wieder die Kombination mit dem Barbecue, Burger & Beer Festival an. Das zeigte sich allenthalben in Gesprächen mit Besuchern des Events. Das üppige, ausgefallene und abwechslungsreiche Speisenangebot bot für jeden was – angesichts des großen Besucherandrangs dank des optimalen Wetters waren hier und da allerdings die Schlangen recht lang.

Bratwurst und mehr: Das Barbecue, Burger & Beer Festival kam bei den Besuchern besonders gut an. Quelle: Cagla Canidar

Kalorien in süßer Form konnten die Besucher ebenfalls zu sich nehmen, und das noch für einen sozialen Zweck: Die Gifhorner Tafel hatte wieder ein buntes Kuchenbuffet aufgestellt.

Cheerleading, Zumba, Bauchtanz und Mambo: Verlängert wurde auch das Bühnenprogramm, sagte Kathrin Hotop vom Organisationsteam. Sie freut sich, dass immer mehr Anbieter Interesse daran haben, sich bei Sport am Tankumsee zu präsentieren. Startete das Bühnenprogramm in den Vorjahren erst um 14 Uhr, war es diesmal schon ab 13 Uhr so weit.

„Wir haben einige neue Akteure dabei“, sagte Hotop. Unter den Neuheiten beim Bühnenprogramm war zum Beispiel griechischer Kindertanz.

Von Dirk Reitmeister

Auf die Plätze, fertig, paddeln: Das Großevent Sport am Tankumsee steigt am Sonntag, 12. August. Es gibt ein buntes Programm mit dem Drachenbootrennen als Höhepunkt.

11.08.2018

Für die Samtgemeinde Isenbüttel fing am Donnerstag nicht nur ein neues Schuljahr an sondern auch eine neue Schulform. Denn die Oberschule Calberlah ist jetzt eine Realschule. Vormittags hieß man den ersten fünften Jahrgang willkommen, nachmittags folgte eine Feierstunde.

09.08.2018

Ob im gemütlichen Tempo durch die Natur zu rollen oder an die anaerobe Belastungsgrenze zu gehen, bleibt beim Cross-Skate oder auch Skike jedem selbst überlassen. Und auch sonst hat Cross-Skate viele Vorteile, wie Peter Vogt-Goes findet.

08.08.2018
Anzeige