Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel 100 Zuhörer beim Blockflötenkonzert
Gifhorn Isenbüttel 100 Zuhörer beim Blockflötenkonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 05.09.2016
Besonderes Erlebnis: Isenbütteler Flötenensemble und Gifhorner Blockflötenkreis vereinten sich am Sonntagabend in der St. Marienkirche zu einem Orchester. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Andreas Behr, Pastor der Gifhorner Martin-Luther-Gemeinde, begrüßte das Publikum des besonderen Konzertabends. „Wenn ihnen gefällt, was wir darbieten, dürfen sie die Flötenmusik gern unterstützen“, sagte er. Einen Maßstab für die Spende hatte Behr parat: Da das Orchester aus Musikern zweier Kirchengemeinden bestehe, „überlegen sie sich, was sie spenden möchten und nehmen es einfach mal zwei“, empfahl er augenzwinkernd.

Verdient hatten das die Flötistinnen allemal. Sie boten ein musikalisch ebenso ansprechendes wie auch anspruchsvolles Konzert dar. Mit Stücken wie Francesco Corteccias „Bacco Bacco“, Johann Georg Ebelings „Die güldene Sonne“, Dietrich Schnabels „Choralfantasie“ oder auch Michael Praetorius‘ „Ballet“ vereinten sich die 21 Musiker des Isenbütteler Flötenensembles von Heike Schineller und des Gifhorner Blockflötenkreises von Doris Schmidt zu einem unvergleichlichen Klangkörper.

Pastor Andreas Behr streute zwischen den Musikbeiträgen eine Lesung ein. Er trug unter anderem Hermann Hesses „Im Nebel“ und Joseph von Eichendorffs „Mondnacht“ vor, las Passagen aus Pascal Merciers „Nachtzug nach Lissabon“ und William C. Vergaras „Das Blaue vom Himmel“ vor. Letzteres versprach im Vorwort, dass „Väter und Söhne es von Seite zu Seite spannender finden werden“. Das galt von Lied zu Lied und Lesung zu Lesung genauso für den Abend in der St. Marienkirche - und zwar auch für Mütter und Töchter.

 rn

Isenbüttel. Es war eine Premiere, die noch mehr Besucher verdient hätte: Erstmals fand am Wochenende das Festival Rock am Tankumsee - präsentiert von AZ und Radio 21 - statt. Burkhard Roozinski, Geschäftsführer der Tankumsee GmbH, hatte acht Bands für das Event, das auf der Wiese am DLRG-Turm stattfand, verpflichtet.

04.09.2016

Am Samstag, in der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 12:15 Uhr versuchten bisher unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Gartenstraße in Isenbüttel einzubrechen. Die Täter wurden offenbar von dem Hund der Hausbesitzer gestört und vertrieben.

04.09.2016

Calberlah. Das Calberlaher DRK-Pflegeheim bekommt Gesellschaft. Mit einem Anbau für Demenzpflege und einem Komplex für Betreutes Wohnen entwickelt der DRK-Kreisverband unterstützt von privaten Investoren, Samtgemeinde und Gemeinde in Nachbarschaft zur Grundschule ein ganz neues Quartier.

02.09.2016
Anzeige