Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Spende von Straßenmusikfestival

Helfen vor Ort Spende von Straßenmusikfestival

Junge Musik für einen guten Zweck: Im Juni hatte der Kultbahnhof Gifhorner und überregionale Musiker zum Straßenmusikfestival in der Gifhorner Innenstadt aufgerufen.

Voriger Artikel
Je 1000 Euro für Helfen vor Ort und ready4work
Nächster Artikel
Sommerfete am Anno Tobak: Musik, Unterhaltung und Information

Fleißige Musiker: Der Erlös des Straßenmusikfestivals wurde der AZ-Aktion Helfen vor Ort gespendet.

Quelle: Photowerk (cc)

„Die haben an verschiedenen Standorten Musik gemacht und mit dem Hut gesammelt“, so Kian Badachschan. „Die meisten haben den Hut-Inhalt gespendet.“

666 Euro sind so für den Verein Helfen vor Ort zusammen gekommen. „Wir freuen uns riesig, dass junge Menschen sich engagieren und so etwas auf die Beine stellen“, sagt Andrea Dannheim von der AZ-Aktion bei der Spendenübergabe in dieser Woche.

Bei dieser Gelegenheit gab es nicht nur Bares für Helfen vor Ort. Die eifrigsten Spender – Solokünstler Manuel Weiß (26) aus Gifhorn sowie Final Impact mit Oskar Schneider (18) aus Gifhorn, Till Siedentopf (17, Isenbüttel), Jakob Lassak (17, Gifhorn) und Tom Siebert (21, Wesendorf) – bekamen zwei Gitarren überreicht, die der Kultbahnhof als Ansporn ausgelobt hatte.

Badachschan: „Das Straßenmusikfestival ist so gut angekommen, dass wir es kommendes Jahr fortsetzen wollen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. mehr