Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Sonntag steigt das Hoffest bei Kuhls

Ponyreiten, Spargel, Live-Musik: Sonntag steigt das Hoffest bei Kuhls

Das Helferteam um Nina Siebert geht mit der Vorbereitung des 17. Hoffestes in Neubokel zu Gunsten von Helfen vor Ort auf die Zielgeraden. Das Event auf dem Spargelhof Kuhls in Neubokel steht kurz bevor, steigt am Sonntag, 21. Mai, ab 11 Uhr.

Voriger Artikel
Lions-Club: Spende für DRK-Jugendfreizeit
Nächster Artikel
Kuhls' Hoffest lockt wieder Besucherscharen an

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Am kommenden Sonntag steigt auf dem Spargelhof Kuhls wieder das Hoffest zu Gunsten von Helfen vor Ort.

Quelle: Sebastian Preuß

Neubokel. Neben vielen bewährten Programmpunkten haben sich die Macher einige Neuigkeiten einfallen lassen. Das Ponyreiten übernimmt diesmal die Reitsportanlage Eichenhof, der zum ersten Mal auch ein Hufeisenwerfen anbieten wird. Zum zweiten Mal können die Hoffest-Besucher im Aussichtskran einen Blick über Neubokel werfen. Die Tombola beginnt übrigens nicht wie sonst schon um 11 Uhr, sondern erst um 12 Uhr.

Für Musik sorgen wieder Scotland und Yard, Zauberer Nikito bastelt Ballontiere, es gibt eine Hüpfburg, Kinderschminken und Vogelschau. Zu den bekannten Genüssen wie Spargelcreme- und Hochzeitssuppe, Bratwurst, Steak, Schnitzel und Spargel gibt es Spargelsalat für den guten Zweck vom Deutschen Heinrich und zum ersten Mal zwei Sorten Brot für den guten Zweck von Bäcker Hacke. Das Catering übernimmt Roth of Switzerland.

„Die Vorbereitungen gehen jetzt in die heiße Phase“, sagt Siebert. Für Helfen vor Ort seien acht Leute im Team, die bereits seit zwei Monaten eingespannt sind. Jürgen und Henning Kuhls stellen nochmal 30 Mitstreiter, die rund um die Veranstaltung anpacken. Siebert: „Ich sammele noch fleißig Spenden für die Tombola.“ Die Tombola solle so attraktiv sein, dass möglichst viele Leute möglichst viele Lose kaufen, deren Erlös in die Aktion Helfen vor Ort zu Gunsten von Kindern aus armen Familien und armen Rentnern, die Im Landkreis Gifhorn leben, fließt.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Helfen vor Ort

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. mehr