Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Poetry Slam: 1500 Euro für „Helfen vor Ort“

Gifhorn Poetry Slam: 1500 Euro für „Helfen vor Ort“

Gifhorn. Kultur hilft gegen Armut: Satte 1500 Euro Erlös hat der Poetry Slam in Gifhorn der AZ-Initiative Helfen vor Ort beschert. Jetzt zogen die Veranstalter Bilanz.

Voriger Artikel
„Das ist traumhaft“: Elementare Hilfe für Drillinge
Nächster Artikel
800 Euro Erlös beim Kegeln für den guten Zweck

Große Freude über den Erfolg des Poetry Slam: Hans-Jürgen Dölves, Andrea Dannheim und Lutz Dänzer (v.l.).

Quelle: Christian Albroscheit

Zehn Dichter stellten sich vor 315 Zuschauern dem Wettstreit. „Das waren rund 100 mehr als beim vorigen Mal“, freut sich AZ-Anzeigenverkaufsleiter Hans-Jürgen Dölves. „Mit so viel Leuten haben wir nicht gerechnet.“ „Das war eine super Veranstaltung“, sagt auch Buchhändler Lutz Dänzer. Laut Dölves eine der großen Poetry Slams in der Region.

Das freut auch Andrea Dannheim vom Verein Helfen vor Ort. 1500 Euro Erlös fielen aus der Veranstaltung für die Initiative ab, die armen Kindern und Rentnern hilft. „Cool“, so Dannheim über die Summe.

Der Poetry Slam soll weiter laufen, kündigte Dölves an, „eventuell schon im Herbst“.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. mehr