Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Je 1000 Euro für Helfen vor Ort und ready4work

Helfen vor Ort Je 1000 Euro für Helfen vor Ort und ready4work

Golf spielen und damit Gutes tun – das ist in jedem Jahr das Motto bei den Volkswagen Masters im Golfclub Gifhorn. Ralph Buchweitz, Geschäftsführer des Autohauses Kühl und zugleich Marketing-Vorstand im Golfclub, überreichte am Samstagabend einen Scheck in Höhe von jeweils 1000 Euro an die AZ-Aktion Helfen vor Ort und die Ausbildungsplatzinitiative ready4work.

Voriger Artikel
Helfen vor Ort - Geschichte und Hintergrund
Nächster Artikel
Spende von Straßenmusikfestival

Spendenübergabe im Golfclub: Ralph Buchweitz überreichte jeweils 1000 Euro an die AZ-Aktion Helfen vor Ort und die Ausbildungsplatzinitiative ready4work.

Quelle: Photowerk (mf)

Die Teilnehmer des Turniers spenden in jedem Jahr ihr Startgeld für soziale Zwecke in der Region. 88 Golfer waren beim Turnier dabei – entsprechend groß war auch die Spendensumme. „Wir wollen damit den Einsatz der Organisationen für die Region unterstützen“, sagte Ralph Buchweitz.

Buchweitz überreichte einen Scheck über 1000 Euro an Andrea Dannheim von der AZ-Aktion Helfen vor Ort. Die Aktion unterstützt seit vielen Jahren bedürftige Menschen im Kreis Gifhorn. So macht die Aktion zum Beispiel Hunderten Kindern in Stadt und Landkreis Gifhorn jedes Jahr zu Weihnachten mit kleinen Geschenken eine große Freude.

Ebenfalls einen Scheck über 1000 Euro bekam die Ausbildungsplatz Initiative ready4work. Albrecht Düsel nahm die Spende entgegen. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Jugendliche einen Ausbildungsplatz bekommen und hilft, fehlende Plätze zu schaffen.

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. mehr