Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Deutsche Bank: 1400 Euro für AZ-Aktion „Helfen vor Ort“

Helfen vor Ort Deutsche Bank: 1400 Euro für AZ-Aktion „Helfen vor Ort“

14 Tage vor Weihnachten profitiert die AZ-Aktion Helfen vor Ort von einer stattlichen Geldspende der Gifhorner Filiale der Deutschen Bank. Das Geldinstitut stellt 1400 Euro zur Verfügung, um armen Kindern im Landkreis Gifhorn zu helfen.

Voriger Artikel
5000 Dosen für Gifhorner Tafel
Nächster Artikel
CDU spendet 520 Euro

Große Freude: Die Gifhorner Filiale der Deutschen Bank stellt der AZ-Aktion 1400 Euro zur Verfügung, um bedürftigen Menschen im Kreis Gifhorn zu helfen.

Quelle: Photowerk (mpu)

„Das ist wirklich klasse - ich freue mich wahnsinnig“, strahlte Andrea Dannheim vom Verein Helfen vor Ort. Sie nahm von Filialleiter Oliver Manske und seinem Stellvertreter Carsten Vest gestern Vormittag in der Filiale am Steinweg einen überdimensionalen Spenden-Scheck in Empfang.

Das Geld stamme aus dem Deutsche-Bank-Projekt „Viel hilft viel“, so Filialdirektor Oliver Manske. Mehr als 30 niedersächsische Zweigstellen des Geldinstitutes seien in die Hilfsaktion eingebunden gewesen. „Wir haben uns bewusst dafür entschieden, den Betrag Helfen vor Ort zur Verfügung zu stellen“, erklärt der 30-Jährige.

„Das Geld kommt auf diese Art und Weise direkt Hilfsbedürtigen in und um Gifhorn zu Gute“, ergänzt Carsten Vest. Die Deutsche Bank unterstützt die AZ-Aktion bereits seit einigen Jahren.

Andrea Dannheim und ihre fleißigen Helferinnen und Helfer haben bereits mehr als 330 Weihnachtspakete gepackt. „500 Kinder und 105 Senioren werden von uns beschenkt - ohne Unterstützung und Spenden würde das nicht funktionieren“, so Dannheim.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. mehr