Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Das ist traumhaft“: Elementare Hilfe für Drillinge

Gifhorn „Das ist traumhaft“: Elementare Hilfe für Drillinge

„Das ist traumhaft, dass wir diese Unterstützung bekommen“, sagt Mirisa Kosovaj, Mutter der Drillings-Frühchen, für die der Gifhorner Kinderschutzbund eine Spendenaktion initiierte (AZ berichtete) – elementarste Dinge sind jetzt vorhanden.

Voriger Artikel
Souvenirs für den guten Zweck:Altstadtfest-Humpen sind Renner
Nächster Artikel
Poetry Slam: 1500 Euro für „Helfen vor Ort“

Hilfe für Drillings-Frühchen: Zahlreiche Institutionen aus Gifhorn helfen der nun siebenköpfigen Familie Kosovaj mit elementaren Dingen. Jetzt fehlt nur noch eine größere Wohnung...

Quelle: Sebastian Preuss

Den drei sechs Wochen alten Jungs geht es soweit gut: „Der Mittlere vergisst manchmal noch das Atmen, aber das ist nicht wirklich bedrohlich“, sagt die 31-Jährige, die bereits zwei Kinder – ein Mädchen (9) und einen Jungen (3) – hat und hofft, dass die Drillinge in den nächsten Tagen aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Ihr neues Zuhause wartet dank des Engagements vieler mit dem Nötigsten auf: „Flaschen, Schnuller und Frühchen-Kleidung aus Spenden sind erstmal genug da“, sagt Cornelia Scheller vom Kinderschutzbund. Der spendierte außerdem eine nagelneue Wickelkommode mit Auflage.

Müdens Johannes-Kirchengemeinde spendete nicht nur Sachen aus ihrer Kleiderkammer, sondern auch aus deren Einnahmen einen neuen Kleiderschrank: „Ich bin selbst Mutter von Drillingen, ich weiß, was das heißt“, sagt Heike Metzner, die die Kleiderkammer betreut. Die AZ-Aktion Helfen vor Ort spendierte drei Kinderbettchen samt Matratzen: „Diese Hilfe ist wichtig“, so Vorsitzender Frank Hitzschke. Alle Möbel wurden bei Tejo gekauft – mit großem Preisnachlass: „Schön, wenn man eine Freude machen kann“, sagt stellvertretende Marktleiterin Martina Praski.

Gebraucht wird für die siebenköpfige Familie noch eine größere Wohnung und Dinge wie Flaschenwärmer, Bettwäsche und Badewanne mit Ständer. Spender melden sich beim Kinderschutzbund, Tel. 05371-51919.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. mehr