Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Zwölf Gifhorner mit dem HI-Virus infiziert
Gifhorn Gifhorn Stadt Zwölf Gifhorner mit dem HI-Virus infiziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 26.07.2018
Keine Zunahme im Kreis Gifhorn: Das Gesundheitsamt registriert aktuell zwölf Menschen, die mit dem HI-Virus infiziert sind. Quelle: EPA
Gifhorn

Das Gifhorner Gesundheitsamt kennt zwölf Menschen in seinem Beritt, die mit dem HI-Virus infiziert sind. Während auf dem Welt-Aids-Tag in Amsterdam vor einer erneuten Zunahme an Fällen weltweit gewarnt wird, sind im Landkreis in diesem Jahr keine neuen Infektionen bekannt geworden.

„Eine zunehmende Zahl von Infizierten oder Erkrankten lässt sich im Landkreis Gifhorn nicht feststellen“, so Erster Kreisrat Dr. Thomas Walter auf Nachfrage der AZ. Zwölf Menschen seien infiziert und erkrankt (im gesamten ehemaligen Regierungsbezirk Braunschweig seien es etwa 50). „Unter den infizierten Personen befinden sich drei Personen aus Schwarzafrika“, sagt Walter. „Diese befinden sich in entsprechender Behandlung und Kontrolle.“ An Aids gestorben sei in diesem und im vorigen Jahr niemand.

Das Gesundheitsamt biete eine HIV-Antikörpertestberatung sowie kostenlose und anonyme HIV-Blutuntersuchungen an. Walter: „2017 waren es 113 Beratungen und 58 anonyme HIV-Blutuntersuchungen.“

Prävention: Das Gesundheitsamt berät nicht nur Betroffene und Angehörige, sondern sucht Schulen mit Informationsveranstaltungen auf. Quelle: dpa Archiv

Die Fachleute des Gesundheitsamts bieten Gespräche zur Verarbeitung des HIV-Befundes und in Krisensituationen an. Ebenso gebe es Beratung und Betreuung von Betroffenen, Partnern und Angehörigen – persönlich, per E-Mail oder anonym per Telefon. Auch sei das Gesundheitsamt an Schulen mit Präventionsveranstaltungen vor Ort.

Zum Thema HIV/Aids gibt es Infos bei Amtsarzt Josef Kraft unter Tel. 05371-82700 oder Katrin Mannecke unter Tel. 05371-82704.

Von Dirk Reitmeister

Seit Anfang Mai ist Gifhorns Brauhaus dicht, jetzt steht der größte Gastronomie-Betrieb der Stadt vor der Wiedereröffnung. „Wir wollen vermutlich schon im nächsten Monat loslegen“, sagt Eigentümer Klaus Schlifski, der in den letzten Wochen mit der Pächter-Suche beschäftigt war.

29.07.2018

Die Kühlaggregate brummen, die Eismaschinen laufen nonstop, ebenso die Bedienungen: Die Gifhorner Eismacher freuen sich über die Rekordtemperaturen des langen Sommers.

26.07.2018

In lockerer Folge gibt die AZ Tipps für Radtouren durch den Landkreis Gifhorn: Diesmal empfiehlt AZ-Redakteur Dirk Reitmeister eine 30 bis 35 Kilometer lange Tour von Gifhorn ins Große Moor und zum Bernsteinsee.

29.07.2018