Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Zweite TÜV-Station kann bald starten

Gifhorn Zweite TÜV-Station kann bald starten

Der TÜV bietet seinen Service demnächst auch an der Wolfsburger Straße in Gifhorn an: Auf dem Gelände des Autohauses Kühl ist ein moderner Hallen-Neubau entstanden, der inzwischen mit der erforderlichen Prüftechnik ausgestattet wird. Eröffnung soll im November sein.

Voriger Artikel
Großbrand in Knesebeck: Kripo sucht nach Ursache
Nächster Artikel
Ziehen Flüchtlinge in die Hammerstein-Kaserne?

Es geht voran: Kühl-Service-Bereichsleiter Michael Neuburger freut sich auf die Eröffnung der zweiten Gifhorner TÜV-Station, die derzeit an der Wolfsburger Straße entsteht.

Quelle: Photowerk (mpu)

Gifhorn. Bauherr und Investor des Gebäudes ist das Autohaus Kühl, der TÜV ist Mieter. „Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 400.000 Euro“, erklart Service-Bereichsleiter Michael Neuburger. Störungsfrei und ohne Probleme habe das Generalunternehmen Paragon - auch viele örtliche Betriebe seien beteiligt gewesen - den Bau der mehr als 100 Quadratmeter großen Halle über die Bühne gebracht. „Seit wenigen Tagen sind Spezialisten dabei, die notwendige Technik zu installieren“, erläutert Neuburger. Eine Bühne, einen Rollen-Prüfstand für Bremsen und Absauganlage für Abgase sowie EDV-Messtechnik gehörten dazu, so Neuburger. Das Gelände, auf dem die Halle steht, ist rund 1500 Quadratmeter groß. „Es ist die erste Mono-Prüfanlage, die deutschlandweit fertig gestellt wird“, erklärt der Service-Bereichsleiter. Kühl sei stolz darauf, dieses Projekt umgesetzt zu haben: „Wir erweitern unser Portfolio für die Zukunft.“

„Kühl wird das Gebäude Anfang November an den TÜV Nord übergeben“, Kündigt Neuburger an. Die neue TÜV-Prüfstation sei für Pkw und Kleintransporter geeignet. Den bisherigen TÜV-Standort im Heidland wird es weiterhin geben.

„Der TÜV wird seine Anlage an der Wolfsburger Straße im Laufe des Monats November in Betrieb nehmen“, so Neuburger. „Noch in diesem Jahr ist ein Tag der offenen Tür geplant, bei dem Autofahrer die neue Station kennen lernen können“, so der Service-Bereichsleiter.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr