Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Zwei Tatverdächtige gefasst nach Überfallserie
Gifhorn Gifhorn Stadt Zwei Tatverdächtige gefasst nach Überfallserie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 11.03.2018
Spielhalle an der Braunschweiger Straße: Eine Angestellte löste bei dem Überfall am 13. Januar den Alarm aus, sodass die Täter die Flucht ergriffen. Quelle: Michael Franke
Gifhorn

Nach einer Serie von schweren Raubüberfällen im Januar vermelden die Polizeiinspektion Gifhorn und die Staatsanwaltschaft Hildesheim einen Ermittlungserfolg: Zwei dringend Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft.

Am 5. Januar hatten zwei maskierte Täter einen Getränkemarkt am Pommernring überfallen, am 13. Januar eine Spielhalle an der Braunschweiger Straße und am 23. Januar einen Getränkemarkt am Isenbütteler Weg, jeweils kurz vor Ladenschluss. Ebenfalls am 23. Januar planten dieselben Täter offenbar noch einen Raub auf eine Tankstelle an der Braunschweiger Straße, ließen am Ende jedoch davon ab.

Fahndung mit Phantombild

Mit einem Phantombild hatten die Ermittler nach einem der Täter gefahndet, zahlreiche Tatortspuren der Raubdelikte wurden zudem in den vergangenen Wochen ausgewertet. Die Ergebnisse dieser Spurenauswertung sowie einige Hinweise zum Phantombild führten schließlich am Dienstag zur Ermittlung eines dringend Tatverdächtigen. Bei dem 21-Jährigen Gifhorner handelt es sich vermutlich um den Haupttäter der Raubserie. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim erließ der zuständige Richter am Amtsgericht Hildesheim einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 21-jährigen. Bei der Durchsuchung am Mittwoch konnten die Beamten umfangreiches Beweismaterial sicherstellen, das für eine Tatbeteiligung des Gifhorners spricht.

Ein 18- und ein 21-Jähriger sitzen nun in Untersuchungshaft

Weitere Ermittlungen führten zu einem mutmaßlichen Mittäter des 21-jährigen, einem 18-jährigen Mann aus Gifhorn. Der zuständige Haftrichter am Amtsgericht Hildesheim erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim noch am Donnerstag einen Untersuchungshaftbefehl gegen die Tatverdächtigen.

Von unserer Redaktion