Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Zwei Schulen planen gemeinsam die Umwandlung
Gifhorn Gifhorn Stadt Zwei Schulen planen gemeinsam die Umwandlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 07.03.2015
Da ist viel zu tun: Oliver Buchleither (l.) und Detlef Eichner organisieren gemeinsam die Umwandlung ihrer Schulen. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Die Fachkonferenzen tagen gemeinsam, Schulleitungen und Personalräte haben eine Art Steuerungsgruppe gebildet. Es gibt vieles zu besprechen für die beiden Grund- und Hauptschulen, die jeweils einen Zweig an einander abgeben. Die Schweitzer- wird eine reine Grundschule, die Stein- eine reine Hauptschule. Schweitzer-Rektor Oliver Buchleither: „Wir stellen gerade einen Terminplan auf, was wann erledigt sein muss.“

„Welches Inventar gehört in welche Schule?“, nennt Stein-Rektor Dr. Detlef Eichner ein Beispiel. Dazu stehen auch die Hausmeister in ständigem Kontakt. Doch es ziehen nicht nur Tische, Stühle und Schüler um. Die neue Stein-Schule braucht keine Grundschullehrer, die Schweitzer-Schule keine Hauptschullehrer. „Ich kann noch nicht sagen, wie viele Leute es sind“, sagt Buchleither. Über Personaltausch werde man demnächst mit der Landesschulbehörde beraten.

Beide Rektoren, die in Sachen Umstrukturierung täglich telefonieren, haben auch noch andere Sorgen - nicht nur den Unterrichtsalltag, der auch bewältigt werden will. Eichners Stein-Schule hat viele Flüchtlingskinder zu betreuen. Buchleither schaut täglich auf die Lücke, die die Brandruine hinterlassen hat. Der dort anstehende Neubau beschäftigt ihn auch noch. „Für uns ist das eine Doppelbelastung.“

rtm

Müden. Rund 500.000 Euro Schaden entstanden nach ersten Schätzungen der Polizei beim Großbrand einer Autowerkstatt mit Einliegerwohnung in Müden, bei dem es am Montag zwei Verletzte gab (AZ berichtete).

06.03.2015

Knesebeck. Schwerstverletzt wurde laut Polizei eine 19-jährige Autofahrerin gestern gegen 19.45 Uhr bei einem Unfall zwischen Knesebeck und Eutzen.

03.03.2015

5,5 Prozent mehr Gehalt, aber ohne Kürzungen bei der Rente: Dafür gingen gestern auch in Hannover zahlreiche Lehrer auf die Straße.

06.03.2015
Anzeige