Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Zwei Millionen Euro für OHG-Mensa

Gifhorn Zwei Millionen Euro für OHG-Mensa

Gifhorn. Im Sommer 2016 sollen am Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) die Bau- und Erweiterungsarbeiten für den Ganztagsbetrieb beendet sein. Die Kreisverwaltung hat das Zwei-Millionen-Euro-Projekt angeschoben. Die Maßnahme sorgte im Schulausschuss für Zündstoff, denn der Kreis wollte auf Basis einer „3,5-Zügigkeit“ planen.

Voriger Artikel
Unfall-Hotspot an der Neubokeler Straße
Nächster Artikel
Campingplatz: Einbruch in Kiosk

Zwei Millionen Euro für den Ganztagsbetrieb: Bis Sommer 2016 soll das Gifhorner Otto-Hahn-Gymnasium einen Mensa-Anbau erhalten.

Quelle: Photowerk (cc)

„Ich wehre mich gegen diese Deckelung“, kritisierte OHG-Chefin Susanne Pilarski. „Es scheint Programm zu sein, das OHG zu schwächen“, lehnte auch Walter Schulze (CDU) unter dem Applaus von 150 Schülern, Eltern und Lehrern das Festschreiben einer 3,5-Zügigkeit ab. „Wir wollen, dass sich das OHG genauso entwickeln kann wie das Humboldt-Gymnasium“, stellte er klar.

„Wir brauchen konkrete Zahlen für die Planung“, wehrte sich Erste Kreisrätin Evelin Wißmann gegen die Kritik. Fredegar Henze (Grüne) pflichtete ihr bei: „Die Politik ist für die Vorgaben verantwortlich. Wir dürfen nicht auf blauen Dunst Wolkenkuckucksheime planen.“

Gemeinsam mit Eltern-, Schüler- und Lehrer-Vertretern überstimmte die CDU jedoch die „bunte Mehrheit“ aus SPD, Grünen, Piraten und Linken: Für die Einrichtung eines Ganztagsbetriebs wird geplant. Die 3,5-Zügigkeit enthält der Beschlussvorschlag nicht mehr.

Stellvertretender Bauamtschef Holger Schulz präsentierte dem Ausschuss das Projekt. So sei zum jetzigen Zeitpunkt ein 300 Quadratmeter großer Erweiterungsbau am Südflügel vorgesehen. Dabei werde die bestehende Cafeteria einbezogen. In der Mensa werden 110 Essenplätze geschaffen - gegessen werden soll in zwei Schichten.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr