Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Zwei Feuer im alten Klinikum: Es war Brandstiftung

Gifhorn Zwei Feuer im alten Klinikum: Es war Brandstiftung

Gifhorn. Jetzt steht es fest: Die Brände auf dem Gelände des alten Klinikums wurden absichtlich von unbekannten Tätern gelegt. „Das haben am Donnerstagvormittag umfangreiche Ermittlungen von Kripo und Sachverständigen ergeben“, sagt Polizeisprecher Thomas Reuter. Am 20. Januar und in der Nacht zum vergangenen Mittwoch standen leer stehende Gebäudeteile in Flammen.

Voriger Artikel
Kfz-Innung begrüßt 35 neue Gesellen
Nächster Artikel
Flüchtlinge: Landkreis plant Krisenstab

Ermittlungen abgeschlossen: Beide Brände im ehemaligen Gifhorner Klinikum wurden vorsätzlich gelegt. Hinweise auf die Täter gibt es bisher nicht.

Quelle: Canidar

In den Brandruinen sicherten Experten der Kripo gestern noch einmal Spuren. „Dabei wurden sie von ehemaligen LKA-Beamten, die inzwischen als Sachverständige für eine Versicherung tätig sind, unterstützt“, so Reuter. Um sich auch aus der Luft einen Überblick über den Brandort zu verschaffen, sei eine Drohne zum Einsatz gekommen. „Ein so genannter Quattro-Copter lieferte Bilder aus der Luft“, erläutert Reuter.

Bereits kurz nach dem Ausbruch des zweiten Brandes - ein Anwohner hatte am Mittwoch gegen 0.20 Uhr den Feuerschein bemerkt - hatten Feuerwehr und Polizei vermutet, dass ein Schutthaufen mit Brandresten angezündet worden sei. „Diese Annahme hat sich bestätigt - es handelt sich in beiden Fällen definitiv um vorsätzliche Brandstiftung“, sagt Polizeisprecher Reuter.

„Auf Grund der erheblichen Zerstörung, die durch die Hitze und das Löschwasser angerichtet wurde, konnte nicht mehr festgestellt werden, ob der oder die Täter Brandbeschleuniger eingesetzt haben“, so Reuter. Eine heiße Spur zu den Brandstiftern gebe es bisher nicht.

Bereits im Juni 2015 gab es eine Brandstiftung im ehemaligen Klinikum. Im früheren Schwesternwohnheim hatten Unbekannte an zwei Stellen im Kellerraum Papier angezündet. Auch damals verhinderte der rasche Einsatz der Feuerwehr einen Großbrand.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gifhorn
Erneuter Brand am alten Klinikum: Schon vergangene Woche brannte es - jetzt haben Unbekannte einen Schutthaufen am alten Haupteingang angezündet.

Gifhorn. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch erneut einen Brand im Gebäude des alten Gifhorner Klinikums gelegt. Nur durch den raschen Einsatz der Feuerwehr wurde größerer Schaden verhindert. Erst am 20. Januar gab es in dem alten Krankenhaus eine Brandstiftung, 70 Feuerwehrleute waren dabei im Einsatz.

mehr
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr