Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Zwei Austritte nach Knatsch in der SPD

Gifhorn Zwei Austritte nach Knatsch in der SPD

Gifhorn. Geknirscht hat es in Gifhorns SPD offenbar schon länger gewaltig, jetzt ist es zum offenen Bruch gekommen: Die Ratsmitglieder Andreas Katsch-Herke und Meike Pollack haben am Wochenende schriftlich ihren Austritt erklärt. Grund seien parteipolitische Intrigen.

Voriger Artikel
The Cashbags begeistern Countryfans
Nächster Artikel
Fläche für Friedwald

Zwist in der SPD: Nach zwei Austritten kommt es im Kreistag nun zu neuen Mehrheitsverhältnissen.

Quelle: Photowerk (cc Archiv)

Beide wollen ihre Mandate behalten und zur ULG wechseln. Bei Katsch-Herke, der im Ortsrat Gamsen, im Rat der Stadt und im Kreistag sitzt, ist das besonders pikant: Mit seinem Wechsel zu den Unabhängigen verliert die Gruppe SPD/Grüne/Linke/Piraten ihre Kreistagsmehrheit. CDU, FDP und Unabhängige kommen künftig zusammen mit Landrat Dr. Andreas Ebel (CDU) auf 28 gegen 27 Stimmen.

„Diese Entscheidung habe ich mir nicht leicht gemacht“, so Katsch-Herke. Ebenso Pollack: „Es ist das bittere Ende eines langen Prozesses.“ Beide sprechen von längerem innerparteilichen Zwist und mangelnder Kritikfähigkeit bei Führungskräften. „Man hat uns deutlich gezeigt, dass man unsere Mitarbeit nicht mehr möchte“, sagt Pollack. So seien Anträge zu sozialpolitischen Angelegenheiten an ihr als sozialpolitische Sprecherin vorbei gestellt worden, nennt sie ein Beispiel.

Bei Katsch-Herke waren zwei umstrittene Fotos zu Flüchtlingsthemen auf seiner Facebook-Seite endgültiger Auslöser des Bruchs. „Die beiden Einträge werden völlig falsch gedeutet.“ Über eine E-Mail mit Aufforderung zur Stellungnahme hinaus sei mit ihm selbst nicht darüber gesprochen worden. Stattdessen habe die SPD-Führung es öffentlich kommentiert.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr