Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Zwei Austritte nach Knatsch in der SPD
Gifhorn Gifhorn Stadt Zwei Austritte nach Knatsch in der SPD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 22.11.2015
Zwist in der SPD: Nach zwei Austritten kommt es im Kreistag nun zu neuen Mehrheitsverhältnissen. Quelle: Photowerk (cc Archiv)

Beide wollen ihre Mandate behalten und zur ULG wechseln. Bei Katsch-Herke, der im Ortsrat Gamsen, im Rat der Stadt und im Kreistag sitzt, ist das besonders pikant: Mit seinem Wechsel zu den Unabhängigen verliert die Gruppe SPD/Grüne/Linke/Piraten ihre Kreistagsmehrheit. CDU, FDP und Unabhängige kommen künftig zusammen mit Landrat Dr. Andreas Ebel (CDU) auf 28 gegen 27 Stimmen.

„Diese Entscheidung habe ich mir nicht leicht gemacht“, so Katsch-Herke. Ebenso Pollack: „Es ist das bittere Ende eines langen Prozesses.“ Beide sprechen von längerem innerparteilichen Zwist und mangelnder Kritikfähigkeit bei Führungskräften. „Man hat uns deutlich gezeigt, dass man unsere Mitarbeit nicht mehr möchte“, sagt Pollack. So seien Anträge zu sozialpolitischen Angelegenheiten an ihr als sozialpolitische Sprecherin vorbei gestellt worden, nennt sie ein Beispiel.

Bei Katsch-Herke waren zwei umstrittene Fotos zu Flüchtlingsthemen auf seiner Facebook-Seite endgültiger Auslöser des Bruchs. „Die beiden Einträge werden völlig falsch gedeutet.“ Über eine E-Mail mit Aufforderung zur Stellungnahme hinaus sei mit ihm selbst nicht darüber gesprochen worden. Stattdessen habe die SPD-Führung es öffentlich kommentiert.

rtm

Gifhorn. Mit Heinrich „Doc Wolf“ Wulfes hat die Region ja schon einen großen Interpreten der Songs von US-Country-Legende Johnny Cash. Ein weiteres musikalisches Denkmal braucht es da eigentlich nicht. The Cashbags wagten trotzdem ein Gastspiel in der Stadthalle - zum Glück.

22.11.2015

Gifhorn. Da haben sich die rund 420 Schülerinnen und Schüler aller drei Jahrgänge der IGS Gifhorn aber richtig ins Zeug gelegt: Rund um den Schlosssee sind sie gerannt für den guten Zweck, viele von ihnen gleich mehrfach. Deshalb konnten sie gestern rund 11.600 Euro an drei Institutionen überreichen.

21.11.2015

Gifhorn. Der Unternehmenspark Gifhorn-Süd soll wachsen. Die Stadt schlägt eine Erweiterung des Areals um 54.000 Quadratmeter vor. Firmen stünden so zusätzliche Netto-Gewerbeflächen von 35.000 bis 40.000 Quadratmeter zur Verfügung.

20.11.2015