Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Zum Erntefest: „Gemüse aus unserem Garten“
Gifhorn Gifhorn Stadt Zum Erntefest: „Gemüse aus unserem Garten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 08.07.2010
Grüne Daumen: Vor der Sommerpause sehen Lisa (v.l.), Landfrau Ulla Evers, Moritz, Lucie, Berit und Siân im Gemüsegarten des DRK-Kindergartens noch einmal nach dem Rechten. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Mit großen Schüsseln in der Hand – oder auf dem Kopf – marschieren Lisa, Moritz, Lucie, Berit und Siân schnurstracks zum Gemüsengarten. Nur Leonie fehlt. Flugs schieben die Kinder das Tor auf und gehen an die Arbeit. Mit geübtem Blick erkennen die Fünf- und Sechsjährigen, was reif zur Ernte ist und was besser noch ein paar Tage Sonne tanken sollte. „Die Möhren sind viel zu klein“, weiß Moritz.

Landfrau Ulla Evers lässt den jungen Gärtner trotzdem eine aus dem Boden ziehen. Und siehe da: keine fünf Zentimeter lang, kaum dicker als ein Regenwurm. Auch an den Erdbeersträuchern ist nichts zu holen: „Da haben wir schon fast alle abgepflückt“, sagen die Kinder.

Salat haben die Gärtner bereits zweimal geerntet. „Pech hatten wir nur mit den Radieschen und den Bohnen“, berichtet Ulla Evers. Der lange Winter hat ihnen zugesetzt – sie haben nur Grün, aber keine Früchte entwickelt.

Landfrau Evers betreut das Bauerngarten-Projekt zusammen mit Vereins-Chefin Ilse-Marie Brennecke sowie den Erzieherinnen Christiane Stolpe und Rebekka Kopmann. „Wir möchten den Kindern zeigen, was im Garten wächst und was man dafür tun muss“, sagt Evers. Kopmann ist davon begeistert: „Es ist toll, mit wie viel Liebe die Landfrauen mit den Kindern im Garten arbeiten.“ Landfrauen und Kita möchten das Projekt fortsetzen. Im Herbst steht zunächst das Erntefest an. Und was gibt es da? „Gemüse aus unserem Garten“, rufen die Kinder.

rn

„Kunst liegt im Auge des Betrachters“ – das ist der Titel der aktuellen Ausstellung in den Räumen der Bürgerstiftung Kavalierhaus in Gifhorn. Sie wird heute um 19.30 Uhr eröffnet.

08.07.2010

Ducken, springen, Deckung suchen – wer im Kreis steht, muss sich mit einem Schutzschild vor Bällen schützen, die von Mitspielern geworfen werden. Das Spiel diente Indianern als Zielübung für die Jagd. Jens Kalle schlug für drei Tage am Meiner Rathaus sein Tipi auf und brachte Kindern Wissenswertes über Indianer bei.

08.07.2010

Junge Menschen unterstützen Ältere, die wiederum passen auf die Kinder der Berufstätigen auf: Ein Wohnprojekt für mehrere Generationen soll in Isenbüttel entstehen, Architektin Katharina Schneider hat es entworfen (AZ berichtete). Mitte Juli lädt sie zu einem Informationsabend ein.

08.07.2010
Anzeige