Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Zum Abschied gibt es eine bunte Schultüte

Steinhorst Zum Abschied gibt es eine bunte Schultüte

Steinhorst. In der Gifhorner Museums-Szene geht eine Ära zu Ende: Nach 30 Jahren hat der Landkreis Gifhorn gestern Abend Wolfgang Böser in die passive Altersteilzeit verabschiedet - natürlich im Schulmuseum in Steinhorst, das er mit aufgebaut und geleitet hat.

Voriger Artikel
Defekte Druckmaschine: Probleme bei der AZ-Zustellung
Nächster Artikel
Stadtkommando siegt im Volleyball

Ein bewegender Abschied: Der Macher des Schulmuseums und Erfinder des Steinhorster Lesesommers, Wolfgang Böser, wurde gestern Abend in den Ruhestand verabschiedet.

Quelle: Dirk Reitmeister

Es wird kuschelig im Schulmuseum. Zahlreiche aktuelle und frühere Weggefährten sind gekommen, um sich die Feier nicht nehmen zu lassen. Die Umzugskartons, die verschämt hinter die Vorhänge gestellt worden sind, werden bald gebraucht. Denn Böser soll nachher noch viele Geschenke mit nach Hause nehmen müssen.

Da wäre die Schultüte, die Bildungszentrums-Chefin Irene Siemann dem scheidenden Doppel-Museumschef füllt, der seinerzeit zur Einschulung ohne dastand. Rechenschieber, Sparschwein, Klostertrunk - es passt nicht alles hinein. Siemann erinnert an das Wirken Bösers seit 1986, als er dem Ruf des Landkreises gefolgt war, in Steinhorst eine schulhistorische Forschungsstelle aufzubauen. „Es war Leben in der Bude, vor allem, seit Du den Lesesommer erfandest.“

Beim jüngsten gab‘s ein Ständchen. Für Anja Ebel, Vorsitzende des Erich-Weniger-Fördervereins, „Beweis dafür, dass Sie in 23 Jahren Lesesommer alles richtig gemacht haben“. Antje Präger vom Museums- und Heimatverein hebt Bösers Verdienste ums Kavalierhaus mit dem Museum für bürgerliche Wohnkultur hervor. Bürgermeister Wilhelm Hasselmann sieht sich im Standortmarketing unterstützt: „Mittlerweile findet man Steinhorst, Sie haben dafür gesorgt.“ Böser selber fallen dann die ersten Worte etwas schwer vor lauter Bewegung. „Eine tolle Verabschiedung.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr