Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Zum 70. Geburtstag ein Gläschen Sekt

Gifhorn Zum 70. Geburtstag ein Gläschen Sekt

Gifhorn. Mehr als 500 Mitglieder hat der Kulturverein, und er besteht seit 70 Jahren, das wurde am Sonntag mit einem Empfang und einem Konzert gefeiert.

Voriger Artikel
Geburtstag am 29. Februar: Auch Gifhorner betroffen
Nächster Artikel
Große Show über große Stars

Anstoßen zum Geburtstag: Zum 70-jährigen Bestehen des Kulturvereins gab es einen Sektempfang, der Vorstand um Britta Scheller (Mitte) empfing die zahlreichen Gäste.

Quelle: Thorsten Behrens

Das 70-jährige Bestehen war für den Kulturverein Gifhorn Anlass zu einem gemeinsamen Nachmittag am Sonntag im Rittersaal des Schlosses mit Empfang und einem Konzert. Mitglieder und Gäste nutzten die Gelegenheit für ausgiebige Gespräche bei einem Gläschen Sekt und einem Imbiss.

Bereits bei der Gründung im Jahr 1946, kurz nach den Schrecken des Krieges, in Zonenrandlage und einer zur Hälfte aus Flüchtlingen bestehenden Bevölkerung, galt das „Mensch sein“, die kulturelle Kommunikation untereinander als erklärtes Ziel des Kulturvereins.

Und auch heute noch ist für den Verein die Kultur rund um Musik, Kleinkunst und Vorträge „ein Grund, sich zu begegnen“, so die Vorsitzende Britta Scheller.

Die Unterstützung nicht nur der Mitglieder, sondern auch der Politik und der Sponsoren hat an Bedeutung nicht verloren. Wie wichtig der Kulturverein für die Bevölkerung war und ist, zeigt die Entwicklung der Mitgliederzahlen: Nach 100 Gründungsmitgliedern konnte der Verein bereits nach wenigen Monaten 650 Mitglieder vorweisen. Heute halten mehr als 500 Kulturinteressierte dem Verein die Treue - und die Tendenz ist steigend.

Das derzeitige Team des Kulturvereins erhielt nicht nur von Landrat Dr. Andreas Ebel, Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich und Irene Siemann, Geschäftsführerin des Bildungszentrums, reichlich Lob für seine Arbeit und sein Engagement. Auch die Mitglieder selbst fühlen sich „wie in einer Familie“.

Und die Künstler versäumen es nie, sich für die Fürsorge, Gastfreundschaft und reibungslose Organisation für eindrucksvolle und nachhaltige kulturelle Erlebnisse zu bedanken.

sdo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr