Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zugausfälle: Heftige Schelte für Erixx

Gifhorn Zugausfälle: Heftige Schelte für Erixx

Gifhorn. Die Zugausfälle wegen Personalengpässen sollen ein Ende haben. Der Zweckverband Großraum Braunschweig hat bei einem Krisengespräch dem Bahnunternehmen Erixx die Note "unzureichend" erteilt.

Voriger Artikel
OHG: Bau der neuen Mensa gestartet
Nächster Artikel
Spaziergänger dürfen jetzt wieder in den Wald

Deutlich Kritik an Erixx: Der Großraum Braunschweig hält angesichts der Zugausfälle rund um Gifhorn wegen Personalengpässen die Leistungen des Bahnunternehmens für unzureichend.

Quelle: Holger Hollemann

Immer wieder Zugausfälle zwischen Gifhorn, Braunschweig und Uelzen wegen Personalengpässen: Das soll jetzt ein Ende haben und auch in Zukunft so schnell nicht wieder passieren. Das und die Note „unzureichend“ gab der Großraum Braunschweig bei einem Krisengespräch dem Bahnunternehmen Erixx mit auf den Weg.

Zwischen Vienenburg und Bad Harzburg gilt bis 3. September ein verlässlicher Bus-Ersatzfahrplan, durch die dafür frei gewordenen Lokführer sollen zwischen Gifhorn und Braunschweig sowie Gifhorn Stadt und Uelzen inzwischen wieder Züge fahren, sagte Großraum-Verbandsdirektor Hennig Brandes auf AZ-Nachfrage. „Ich gehe davon aus, dass das jetzt wieder funktioniert.“ Darüber hinaus entspanne sich die Lage, weil Lokführer aus dem Urlaub zurück gekommen oder von der Krankheit genesen seien. „Es ist eine zugespitzte Situation für Erixx gewesen“, räumt er dem Unternehmen ein.

Dennoch: „Die Leistungen waren unzureichend, die Mängel wurden von der Erixx-Geschäftsführung auch eingeräumt“, berichtet Brandes von dem Geschäftsführer-Gespräch mit Erixx und der Landesnahverkehrsgesellschaft, bei dem „nicht lange drumherum geredet wurde“.

„Die Mängel sind abzustellen“, so Brandes. Etwa mit einer Überprüfung der Personalreserve für Ferien oder Krankheiten. „Das lassen wir uns vorlegen.“ Darüber hinaus soll Erixx die Kundeninformation verbessern.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr