Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Züge im Stundentakt frühestens 2015
Gifhorn Gifhorn Stadt Züge im Stundentakt frühestens 2015
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 31.10.2013
Bahnhof Meine: Bis hier die Züge stündlich fahren, wird es noch dauern – nach jetzigem Stand der Planung mindestens bis Dezember 2015. Quelle: Photowerk (co)
Anzeige

Auf der Strecke Braunschweig-Uelzen sollen die Züge künftig jede Stunde fahren können. In Rötgesbüttel werde dafür ein zweites Gleis gebaut, damit sich die Züge dort begegnen können. An den Bahnhöfen seien 140 Meter lange und 45 Zentimeter hohe Bahnsteige geplant. „Die erfüllen die Anforderungen des Eisenbahnbetriebs und ermöglichen barrierefreies Ein- und Aussteigen“, so Wolff.

Dass sich die Züge in Rötgesbüttel begegnen sollen, stieß bei einigen Mitgliedern des Ausschusses auf Unverständnis. „Wieso ist das bei uns nicht möglich?“, wollte Dr. Ulrich-Dieter Standt (SPD) wissen. Schließlich habe es früher ein zweites Gleis in Meine gegeben. „Bei der Betrachtung des gesamten Abschnitts von Uelzen bis Braunschweig liegt Rötgesbüttel ideal“, so Wolff. Der Bau eines zweiten Gleises in Meine soll bei der Planung zumindest in Erwägung gezogen werden.

Für die Zukunft soll sogar ein 30-Minuten-Takt zwischen Gifhorn und Braunschweig möglich sein.

Wichtig war den Politikern auch, die Gefahr am Meiner Bahnhof zu entschärfen. Dort werden immer wieder unerlaubt die Gleise überquert. „Wann kommt der Reisendenbahnübergang?“, fragte Christoph Kasper (CDU). „Die Planungen laufen und sollen ab 2016 umgesetzt werden, wenn Mittel zur Verfügung stehen“, so der Planer.

co

Anzeige