Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Zirkus für Schüler: Magische Reise nach Fantastasien
Gifhorn Gifhorn Stadt Zirkus für Schüler: Magische Reise nach Fantastasien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 18.07.2014
Mutig: Zuschauerin Lena ließ sich in der Zaubershow des Projektzirkus Laluna freiwillig zersägen. Quelle: Niebuhr
Anzeige

Die Erstklässler verwandelten mit ihrer Schwarzlicht-Show das Zelt in eine Traumwelt, nahmen Eltern, Großeltern und Geschwister mit auf eine Reise. Wohin? „Nach Fantastasien“, verriet Zirkusdirektor Mike Rosenbach. „Dort ist alles möglich, Grenzen setzt nur die eigene Fantasie“, ermunterte er das staunende Publikum sich ganz der Magie der Zirkuswelt hinzugeben.

Das gelang den Zuschauern spielend dank der bis ins Detail ausgefeilten Show, die die Grundschüler - mit ein bisschen Hilfe der erfahrenen Profis aus der Zirkusfamilie Rosenbach - präsentierten. Drahtseilakrobatik mit Balancieren, Wippen, Hocken, Liegen und Springen, Taubenrevue mit Rädern, Rollen, Kugeln und Karussell, Zauberei mit Hypnose, schwebendem Teppich, magischen Blumen und zersägter Jungfrau, Fakirshow mit Scherben und Nagelbrett, Clownerie und noch vieles mehr unterhielten das Publikum prächtig.

Im Zirkusprojekt - begleitet durch Lehrerin Christina Unger, finanziert durch Förderverein und Volksbank BraWo-Stiftung - lernten die Schüler, welch hohen Stellenwert Teamgeist, Miteinander und gegenseitiges Vertrauen im Zirkus genießen: „Bei uns spielen Alter, Geschlecht und Herkunft keine Rolle. Wir sind eine große Familie“, sagte Rosenbach. Und die Kinder merkten, wie sehr es sich lohnt, gemeinsam auf ein Ziel hinzuarbeiten. Denn das Publikum belohnte die rundum gelungenen Shows mit gewaltigem Applaus.

rn

Anzeige