Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Zimmermann lädt Lippert ein
Gifhorn Gifhorn Stadt Zimmermann lädt Lippert ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 06.03.2014
Vor-Ort-Termin: Bürgermeister Peter Zimmermann hat Gerhard Lippert in den Försterkamp eingeladen. Quelle: Bastian Till Nowak
Anzeige

„Da ich Ihre neutrale Stellungnahme sehr schön fand, lade ich Sie herzlich nach Isenbüttel ein, um Ihnen die Problematik, vor der wir stehen, persönlich verdeutlichen zu können“, schreibt Zimmermann. Es sei auch nicht sein Ansinnen, Steuermittel zu verschwenden, aber „diese spezielle Angelegenheit mit Ihnen persönlich in Augenschein zu nehmen und mit allen kausalen Zusammenhängen zu verdeutlichen ist mir sehr wichtig“.

Lippert hat die Einladung allerdings vorerst ausgeschlagen: „Wir wollen zunächst eine belastbare Kostenschätzung für die Entlastungsstraße abwarten.“ Danach könne man gegebenenfalls auf die Einladung zurückkommen, „um die verkehrliche Situation vor Ort zu besichtigen“.

Zimmermanns Antwort: „Das ist schade, aber aus Ihrer Perspektive betrachtet nachvollziehbar.“ Ihm sei es darum gegangen, die Komplexität - „Wegfall zweier unbeschrankter Bahnübergänge, Erstellung eines neuen Bahnübergangs an der entstehenden Regiobahnhaltestelle“ - zu erläutern. „Die resultierende Synergie muss dann auch im finanziellen Kontext gesehen werden.“ Zimmermann gehe davon aus, dass sich im Rahmen der Planung auch belastbare Kostenrechnungen ergeben.

Gifhorn. Nach dem Fund von 33 Handgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg in der Maschstraße - sie wurden am Sonntag kontrolliert gesprengt - ist unklar, ob im Erdreich noch weitere explosive Munition liegt. Eine Suchaktion auf dem Grundstück, das an das Brauhaus grenzt, müsste dessen Eigentümer zahlen.

04.03.2014

Tiddische. Seit 1979 ist die gebürtige Berlinerin Birgit Marner als Pflegemutter tätig. In diesen 35 Jahren hat sie neun Pflegekinder aus dem Landkreis Gifhorn, Braunschweig und Wolfsburg zum größten Teil in Vollzeit betreut und über mehrere Jahre bis hin zum Einstieg ins Berufsleben in ihrer fünfköpfigen Familie aufgenommen. Diesen Erfahrungsschatz möchte sie unter dem Motto „Gemeinsam is keener einsam“ nun auch als Ansprechpartnerin in Sachen Pflegeelternschaft mit jüngeren oder zukünftigen Pflegeeltern in einem Gesprächskreis teilen.

03.03.2014

Wesendorf. Für die Vierbeiner ein dringendes Bedürfnis, für viele Zweibeiner ein ständiges Ärgernis: Tretminen sorgen derzeit am Wesendorfer Katzenberg für Unmut. Die Gemeinde indes appelliert an die Hundehalter.

06.03.2014
Anzeige