Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ziel erreicht: Meinerser Bestandsaufnahme liegt vor
Gifhorn Gifhorn Stadt Ziel erreicht: Meinerser Bestandsaufnahme liegt vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 13.08.2014
Buch liegt vor: Heinrich Wrede (v.r.), Dirk Bösenberg und Ernst-August Niebuhr mit der druckfrischen Meinerser Bestandsaufnahme. Quelle: Kottlick (2)
Anzeige

„Diese Maßnahme der Bösenberg-Stiftung dient der Gemeinde“, lobte gestern Samtgemeindebürgermeister Heinrich Wrede das Buch als Prestige-Objekt. „Es ist eine Bestandsaufnahme des Ortes Meinersen aus verschiedenen Blickwinkeln“, ließ Stiftungsgründer Dirk Bösenberg die Entstehung Revue passieren.

Zu Beginn hatten vier Künstler der Gruppe Norddeutsche Realisten per Pleinair- oder Freilicht-Malerei mit „Fremdblick das heutige Meinersen in 34 Gemälden“ festgehalten. Im zweiten Schritt waren örtliche Hobbyfotografen aufgerufen, Fotos von Meinersen aus ihrer Sicht aufzunehmen. 13 Fotografen waren dem Aufruf gefolgt, von ihren 130 eingereichten Bildern wurden 65 ausgewählt.

„Das Projekt ist gut“, lobte auch der Meinerser Bürgermeister Ernst-August Niebuhr das druckfrische Werk. Er bedauere jedoch, dass die anderen Meinerser Ortsteile „zu kurz kommen und nicht berücksichtigt wurden“. Es sei zu überlegen, dass „wir das einmal nachholen“, meinte Bösenberg.

Er hob hervor, dass alle Bilder in dem Buch auf Papier in Archivqualität gedruckt wurden. „Diese Papier hält garantiert 500 Jahre“, betonte er. „Wir werden das prüfen“, schmunzelte Niebuhr.

Ob Bösenberg bereits ein neues Projekt plant, sagte er nicht, nur soviel: „Man soll keine ungelegten Eier begackern.“

  • Meinersen - eine Bestandsaufnahme: Das Buch wurde in einer Auflage von 1000 Exemplaren gedruckt. Gemeinde und Samtgemeinde hatten im Vorfeld 200 Exemplare bestellt und das Finanz-Risiko für Bösenberg damit minimiert. Einige Geschäftsleute schlossen sich dem an. Das Buch mit der ISBN-Nummer 978-3-00-046560-4 kostet im Handel 19,90 Euro.

hik

Anzeige