Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Zeitreise in die Welt der Hippies und Rebellen
Gifhorn Gifhorn Stadt Zeitreise in die Welt der Hippies und Rebellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 28.10.2018
Stadthalle Gifhorn: Das Westfälische Landestheater entführte mit ihrer Show „Beat Club“ in die Zeit der Hippies. Quelle: Maren Kiesbye
Gifhorn

Im September 1965 strahlt Radio Bremen erstmals im deutschen Fernsehen die deutsche Fernsehshow Beat Club aus. Das legendäre Fernsehformat hält sich über rund sieben Jahre und insgesamt 83 Folgen, in denen die Idole der 60-er-Jahre-Jugend auftreten. Wie die damalige Fernsehshow begeisterte auch die gleichnamige Bühneninszenierung ihr jetziges Stadthallen-Publikum.

Ein deutscher Song

Ein legendärer Kult-Hit der Flower-Power-Ära jagte den nächsten, in authentischen Outfits sangen die Mitglieder des siebenköpfigen Ensembles Songs wie Chris Andrews „Yesterday Man“, The Whos „My Generation“, Joe Cockers „A Whiter Shade of Pale“ und „Jumping Jack Flash“ von den Rolling Stones. Erster Song des Abends war der ebenfalls erste jemals in der Fernsehshow präsentierte Hit, „Halbstark“ von den Yankees – gleichzeitig der einzige deutsch gesungene Song, den es jemals im Beat Club gegeben hat.

Nach der Pause ging die Show rockiger weiter. Mit Alice Coopers Elected, Led Zeppelins A Whole Lotta Love and Black Sabbaths Paranoid kamen Fans des frühen Heavy Metals auf ihre Kosten.

Standing Ovations

Regisseur und musikalischer Leiter Tankred Schleinschock gehört auch zur Begleitband Lippe-Saiten-Orchester. Die sechs Musiker waren mit 70-er Jahren-Perücken ausgestattet und passten so voll ins gelungene Bühnenbildes. Um die Songs herum hatte er schauspielerische Zwischenparts inszeniert, die Hintergrundinformationen zum Beat Club vermittelten.

Bei den Zugaben gab es Standing Ovations im ausverkauften Saal, und alle Zuschauer klatschten und tanzten begeistert mit.

Von Maren Kiesbye

Es war eine Premiere: Zum ersten Mal war eine Fußballmannschaft aus einer Partnerstadt in Gifhorn zu Gast (AZ berichtete). Fast eine Woche blieben die Sportler aus Korssun, am Montag fliegen sie wieder in ihre Heimat. Auf dem Programm standen auch zwei Freundschaftsspiele.

28.10.2018

Mit der Rauschbrille durch den Pylonen-Parcours oder Bogenschießen: Das waren nur zwei Möglichkeiten, beim zweiten Azubi-Connect im Kultbahnhof einmal an seine Grenzen zu gehen. Rund 60 Nachwuchskräfte aus Unternehmen im Landkreis Gifhorn hatten sich zu dem Event eingefunden.

27.10.2018

Informationen aus Gifhorn und aller Welt aus erster Hand für den Unterricht: Die Aller-Zeitung kommt in die Schulen. Lehrerin Anja Struthoff und ihre Klasse 10.3 vom Otto-Hahn-Gymnasium erklären, warum sie bei MADS mitmachen.

27.10.2018