Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Zehnte Saison: Das Friedhofsmobil startet wieder durch

Gifhorn Zehnte Saison: Das Friedhofsmobil startet wieder durch

Gifhorn. Mit dem Friedhofsmobil zur Grabpflege fahren: Auch in diesem Jahr können Senioren dieses überkonfessionelle Angebot der Gifhorner Kirchen in Anspruch nehmen. Am heutigen Mittwoch können sie sich für die erste Fahrt am morgigen Donnerstag anmelden.

Voriger Artikel
Conti-Verhandlungen: Noch kein Durchbruch
Nächster Artikel
Gifhorner entwickeln Wetter-App für Jörg Kachelmann

Zehnte Saison fürs Friedhofsmobil: Morgen findet die erste Fahrt statt, interessierte Senioren können sich heute anmelden.

Quelle: Photowerk (mpu)

Gifhorn. „Wir gehen ins zehnte Jahr“, sagt Martin Wrasmann von der katholischen St.-Altfrid-Gemeinde. Bis Totensonntag ist das Friedhofsmobil jeden Donnerstag auf Tour. Voriges Jahr nahm es an 35 Fahrtagen 450 Interessierte mit, so Karsten Wolpers, stellvertretender Betriebsleiter des evangelischen Friedhofs.

Pünktlich zum zehnten Jahrestag - das Angebot startete im Mai 2006 - soll der neue T5-Bulli da sein, der einen betagten T4-Bus ablösen soll. Er wird aus Eigenmitteln, Spenden und einem Zuschuss des Bonifatiuswerks finanziert, erläutert Wrasmann. „Spenden können wir aber immer noch gut gebrauchen.“

Am Dienstag verteilten Wolpers und Wrasmann die Termine auf sechs Fahrer, das ist einer weniger als noch im vergangenen Jahr. „Neue Fahrer - das wäre gut“, ruft Wolpers Interessierte auf, sich ehrenamtlich zu engagieren. Als Anerkennung gab es für Heinz Sanft, Wilhelm Baucke, Adolf Wulfes, August Heinemann, Herbert Schrader und Wilfried Kaliske je eine Einladung zu einem Ehrenamtsfest in der Volkswagen-Arena mit Abendbrot und Kabarett-Programm.

- Wer mit dem Friedhofsmobil zum Friedhof fahren will, um sich um die Gräber verstorbener Angehöriger zu kümmern, meldet sich immer am Mittwoch vor dem Fahrt-Donnerstag ab 8 Uhr unter Tel. 05371-3806. Dort sollen sich auch Interessierte melden, die als Fahrer oder Fahrerin mitmachen wollen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr