Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt "Zauberhaft": Delikate Kompositionen im Rittersaal
Gifhorn Gifhorn Stadt "Zauberhaft": Delikate Kompositionen im Rittersaal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 25.11.2012
Fern die Klage des Faun: Das Debussy-Trio aus Leipzig begeisterte im Gifhorner Rittersaal mit romantisch-mystischer Atmosphäre. Quelle: Photowerk (sp)

Annette Richter Westermann (Gesang), Cornelia Toaspern (Flöte) und Claudia Benkert (Harfe) hatten ein ausgefallenes, meist impressionistisch geprägtes Programm zusammengestellt, mit Werken von Debussy selbst und einiger seiner Zeitgenossen wie Maurice Ravel, Gabriel Dupont, André Caplet oder Desiree-Emile Inghelbrecht.

Durch die sachkundigen Erläuterungen Toasperns, begleitenden Texte und Übersetzungen der französischen Lieder durch Richter Westermann war es dem Publikum möglich, einen faszinierenden Einblick in das Schaffen Debussys zu gewinnen. Das virtuose Harfenspiel und die tirilierende Flöte ergänzten sich wunderbar, um nicht zuletzt auch den weichen, vollen Sopran von Annette Richter Westermann strahlen zu lassen und klanglich farbenfrohe Bilder zu erzeugen.

Ein anspruchsvolles Konzert, das von seinen Zuhörern Offenheit und Konzentration forderte, aber durch hervorragendes instrumentales und vokales Können und der Musikerinnen eine geschickte Zusammenstellung der delikaten Kompositionen letztendlich begeisterte. Bemerkungen wie „Zauberhaft!“, „Beeindruckend!“ und natürlich herzlicher Beifall dankten für ein ungewöhnliches, bemerkenswertes Konzert.

sdo