Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Zahlreiche Unfälle am vergangenen Wochenende

Landkreis Gifhorn Zahlreiche Unfälle am vergangenen Wochenende

Landkreis Gifhorn. Zu zahlreichen Unfällen musste die Polizei in Gifhorn an diesem Wochenende ausrücken. Alkoholkonsum war eine der Ursachen der Unfälle, mit einigen Leichtverletzten und einem Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.

Voriger Artikel
Adenauer-Straße zeitweise gesperrt
Nächster Artikel
50 Jahre Jugendfeuerwehr: Kästorfer feiern mit

Am Samstagabend gegen 22:05 Uhr kam es auf der Bundesstraße 248 zu einem Verkehrsunfall. Ein 24-jähriger Mann aus Tülau befuhr die B 248 aus Jembke kommend in Fahrtrichtung Tappenbeck und kollidierte nachdem er in einer Kurve von der Straße abkam mit einem Baum. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellte die eingesetzte Streifenbesatzung der Polizeistation Weyhausen Alkoholgeruch in der Atemluft der Fahrzeugführer fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Weiterhin leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein. Glücklicherweise wurde der Fahrzeugführer bei dem Unfall nicht verletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 5.000 Euro.

Ebenfalls Alkohol spielte in der Nacht zu Sonntag bei einem Unfall auf der Kreisstraße 48 eine Rolle. Ein 63-jähriger Gifhorner befuhr mit seinem Pkw die K 48 aus Richtung Adenbüttel rechts abbiegend in Richtung Rötgesbüttel, als er im Kurvenbereich von der Fahrbahn abkam und linksseitig im Straßengraben geriet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Während der Sachverhaltsaufnahme wird durch die eingesetzte Funkstreifenwagenbesatzung Alkoholgeruch wahrgenommen. Der Alkoholtest beim Fahrzeugführer ergibt eine Atemalkoholkonzentration von 1, 47 Promille. Der Fahrzeugführer muss sich nun wegen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Zwei Leichtverletzte und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag gegen 10:35 Uhr, auf der Konrad-Adenauer-Straße Ecke Xanthistraße ereignete. Eine 33-Jährige Fahrerin aus Jembke, befuhr mit ihrem Pkw VW Polo die Xanthistraße in Richtung Konrad-Adenauer Straße. Hierbei übersah sie die auf der Konrad-Adenauer-Straße fahrende 70- jährige bevorrechtigte Fahrzeugführerin in ihrem Skoda Fabia, woraufhin es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Beide Fahrzeugführerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gifhorn
Unfall auf Pendlerparkplatz an der B4: Ein Jaguar rammte ein geparktes Wohnmobil (r.) und landete nach einem Überschlag auf dem Dach.

Gifhorn. Spektakulärer Unfall auf dem Pendlerparkplatz an der B4 in Höhe der Abfahrt Ausbüttel (alte B4): Ein Jaguar mit vier Insassen überschlug sich in der Nacht zu Sonntag und blieb auf dem Dach liegen.

mehr
Mehr aus Gifhorn Stadt
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr