Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Zahlreiche Einbrüche im Kreis Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Zahlreiche Einbrüche im Kreis Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 01.04.2018
Symbolbild Quelle: Archiv
Kreis Gifhorn

Einbrüche in Wohnhäuser in Hankensbüttel

Am Karfreitag kam es in den Abendstunden in Hankensbüttel in der Straße „Am Mariental“ und im Ortsteil Emmen, „Im Winkel“, zu Wohnhauseinbrüchen. In beiden Fällen hebelten der oder die Täter rückwärtige Terrassentüren auf bzw. in einem Fall wurde zusätzlich die Scheibe der Tür mit einem Stein eingeworfen. Nach Durchsuchen der Räumlichkeiten flüchteten der oder die Täter in beiden Fällen unter Mitnahme von Bargeld in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizei Gifhorn unter 05371 / 980-0.

Einbruch in Geschäftsräume in Müden/A.

In der Nacht zu Ostersonnabend, gegen 02:00 Uhr, drangen ein oder mehrere unbekannte Täter in Müden/A., an der Hauptstr., über das Dach in ein Geschäftsgebäude ein und gelangen so in die darunter liegenden Räumlichkeiten. Vermutlich wurden sie aber gestört, so dass sie das Objekt ohne Beute in unbekannte Richtung verließen. Hinweise bitte an die Polizei Gifhorn unter 05371 / 980-0.

Wohnhauseinbruch in Meinersen

Am Ostersonnabend, in der Zeit zwischen 15:00 bis 22:00 Uhr, kam es zu einem Wohnhauseinbruch im Dahlienring in Meinersen. Ein oder mehrere unbekannte Täter hebelten die rückwärtige Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und gelangten so in das Objekt. Hier entwendeten sie einen sog. „Quadrocopter“, den sie vermutlich in einer vorgefundenen Sporttasche abtransportierten. Die Fluchtrichtung ist unbekannt. Hinweise bitte an die Polizei Gifhorn unter 05371 / 980-0.

Rasern auf der Braunschweiger Straße in Gifhorn geht es verstärkt an den Führerschein. Die Polizei hat in den vergangenen Wochen mehreren allzu schnellen Fahrten ein kostspieliges Ende bereitet. „Das ist in der Szene durchaus angekommen“, sagt Michael Klusmann. „Und so soll das auch sein.“

02.04.2018

Einen „Kreuzweg des guten Lebens“ gingen am Karfreitag 80 Gifhorner Katholiken, sie trugen das Holzkreuz zu sieben Stationen in der Innenstadt.

30.03.2018

In Meine, Wittingen und Leiferde zog die Polizei alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr – Höchstwert waren 2,37 Promille.

30.03.2018