Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt XXL-Wasserbälle, Tauch-Limbo und Volleyball
Gifhorn Gifhorn Stadt XXL-Wasserbälle, Tauch-Limbo und Volleyball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 23.07.2017
Witziges Spiel am Stand der AOK: Mit Hilfe einer Wasserpistole musste ein leerer Trinkbecher über die Bank gerutscht werden. Die Feuerwehr erzeugte mit Hilfe des Belüfters einen erfrischenden Nebel (Foto oben).  Quelle: Lea Rebuschat (4)
Anzeige
Gifhorn

 „Wir hatten alles so konzipiert, dass wir auch nach drinnen hätten gehen können“, sagte Marion Friemel vom Grille-Team, „aber so ist es viel entspannter.“ Das meinten auch Frank Weichert und Stefan Heine, die immer wieder im Nichtschwimmerbecken standen und moderierten. „Das ist nicht so von oben herab“, schmunzelte Weichert. Heine freute sich über die lockere Atmosphäre.

Volker Kienast von der AOK war besonders glücklich: „Bei Regen hätten wir im wahrsten Sinne draußen bleiben müssen, die Pool-Party wäre für uns ausgefallen.“ So konnten die Kinder mit einer Wasserpistole einen leeren Becher über eine Bank schieben und einen vollen Becher über einen Parcours balancieren. „Das ist gar nicht so schwierig“, fand Finja (9). Louis-Fynn (9) und Curtis-Ben (13) hatten ebenfalls ihren Spaß. „Ich habe die Aufschläge beim Volleyball-Spiel für Team Blau gemacht“, berichtete Curtis-Ben. „Und wir haben gewonnen.“ Louis-Fynn stellte sich beim Trockenbleiben-Spiel sehr geschickt an: Er balancierte die Gummiente auf seinem Kopf mit flottem Tempo durchs Becken.

Für Abkühlung sorgte Dennis Schulz und sein Team von der Jugendfeuerwehr Gifhorn: „Wir haben den Wasserlüfter dabei, damit erzeugen wir einen Sprühnebel.“ Und weil er das Gerät noch nicht so häufig im Ernstfall benutzen musste, wurde er selber erstmal patschnass.

Einen besonderen Akzent setzte Ranja Gergis, die im Grille-Team Bundesfreiwilligendienst absolviert hat: Sie bastelte die bunte Pinata, die die Kinder kaputt schlagen mussten, um an die darin verborgenen Süßigkeiten zu gelangen. „Ein brasilianischer Brauch“, erklärte Marion Friemel.

Ob der Regen wohl rechtzeitig aufhört? Er hörte rechtzeitig auf am Samstag, so dass die von der AZ präsentierte Poolparty in der Allerwelle im Freibad stattfinden konnte. Das Grille-Team, das Moderatoren-Duo Frank Weichert und Stefan Heine, die Jugendfeuerwehr und die AOK hatten viele lustige Spiele am und im und mit Wasser vorbereitet.

Von Christina Rudert

Salmonellen sind in einer Charge der Frühstücksmettwurst von Gmyrek aufgetaucht, das Produkt wurde zurückgerufen.

22.07.2017
Gifhorn Stadt Ärger in Gifhorn über Rund-um-die-Uhr-Arbeiten - Nachtbaustelle reißt Bahnhofs-Anwohner aus dem Schlaf

Petra Gehnke aus Gifhorn hat die Faxen dicke. Die Anwohnerin des Bahnhofs Gifhorn-Stadt fühlt sich immer wieder in ihrer Nachtruhe gestört. Grund sind Rund-um-die-Uhr-Arbeiten der Deutschen Bahn für die neuen Bahnsteige. Und mit denen müssen sie und ihre Leidensgenossen noch etwas leben.

24.07.2017
Gifhorn Stadt Gifhorn: Tombola mit tollen Preisen beim Altstadtfest - AZ-Aktion: Gutes tun und einen VW Up gewinnen

Da ist dem Verein Helfen vor Ort zusammen mit der Aller-Zeitung ein echter Coup gelungen: Gemeinsam mit den Hauptsponsoren Autohaus Kühl und Media Markt stellen sie die erste Altstadtfest-Tombola auf die Beine. Als Hauptpreise gibt es einen VW Up, einen Grundig-Fernseher und ein E-Bike zu gewinnen.

21.07.2017
Anzeige