Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
XXL-Transporter: Zwei Kreisel werden abgetragen

Landkreis Gifhorn XXL-Transporter: Zwei Kreisel werden abgetragen

Landkreis Gifhorn. Auf Straßen des Landkreises beginnen bald die Vorbereitungen für mehrere Konvois von Schwerlasttransporten, die Rotorblätter für den Windpark Jübar von West nach Ost transportieren. Dafür werden die Kreisel auf der B 188 bei Ahnsen und auf der B 244 bei Radenbeck abgetragen.

Voriger Artikel
stars@ndr2 live: Bei der Mega-Party ist Sicherheit Trumpf
Nächster Artikel
Feuerwehr pumpt Keller leer und rettet ein Reh

Wird abgetragen: Auch der Kreisel bei Ahnsen muss für die Riesen-Konvois umgebaut werden, die in den nächsten Wochen durchs Kreisgebiet fahren.

Sie sind für die 66 Meter langen Brummis zu eng. Deshalb müssen sie überfahrbar gemacht werden. „Die Anlagen sollen voraussichtlich ab der 33. Woche, die am 15. August beginnt, geliefert werden“, so Michael Funke von der Kreisverwaltung. Die genauen Termine stehen noch nicht fest. Insgesamt werde es acht Fahrten zu je drei Fahrzeugen im Konvoi geben. Begleitet werden sie jeweils von der Polizei.

Mit dem Umbau der beiden zu engen Kreisel soll in dieser Woche begonnen werden. „Für zwei bis drei Tage wird es während der Bauarbeiten dort eine Teilsperrung mit Ampelregelung geben“, so Funke weiter. In der 37. Woche soll dann alles vorüber sein und die Kreisel sollen wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden. „Die Fahrten werden nachts zwischen 23 und 5.30 Uhr stattfinden“, so Funke. Die Teile für die Windkraftanlage kommen aus Rostock nach Hannover, dann auf der B 188 Richtung Osten. Weiter führt der Transport dann über die L 289 nach Westerbeck und Ehra, danach auf der B 244 bis Radenbeck - und von dort aus schließlich nach Jübar.

Um einen reibungslosen Transport zu gewährleisten, müssen laut Winfried Enderle von der Polizei auch Verkehrsschilder abmontiert werden. Und in der gesamten Ortsdurchfahrt Westerbeck gilt in den Transportnächten beidseitig ein absolutes Halteverbot.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr