Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
XXL-Kulturfestival: Viele Partner im Boot

Programm für den gesamten Landkreis XXL-Kulturfestival: Viele Partner im Boot

Die Arbeit an der Etablierung eines regelmäßigen Kulturfestivals im Kreis Gifhorn ab 2018 (AZ berichtete exklusiv) kommt voran. Der Veranstaltungsspezialist Undercover aus Groß Schwülper tüftelt mit einem vierköpfigen Team ein Programmkonzept aus, und demnächst treffen sich der Landkreis Gifhorn und die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg mit den Kulturvereinen zu dem Thema.

Voriger Artikel
Politischer Aschermittwoch bei der SPD
Nächster Artikel
Früh wie nie: Viele Störche sind schon da

Viele Partner im Boot: Landkreis, Sparkasse und Eventexperten freuen sich auf das neue Kulturfestival für den Landkreis Gifhorn.

Quelle: Sebastian Preuß

Landkreis Gifhorn. Das kulturelle Leben im Kreis mit klassischer Musik, Jazz, Rock und Pop sowie Comedy und Lesungen aufwerten: „Unser Ansatz ist es dabei, möglichst vielfältig zu sein und den ganzen Landkreis zu bespielen“, so Landrat und Schirmherr Dr. Andreas Ebel. Ihm ist klar, dass sich eine Tradition nicht mal eben so entwickelt: „Wir wollen klein anfangen und die Resonanz abwarten.“

Das Festival müsse wachsen, sagt Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Gerhard Döpkens. Warum sich das Geldinstitut dabei engagiert? „Standortqualität ist wichtig für Unternehmen“, spricht er den Faktor Kultur bei der Suche nach Fachkräften an.

Den Kulturvereinen im Landkreis will Döpkens keinesfalls eine gute Arbeit absprechen. „Wir wollen keinen Wettbewerb, sondern ein ergänzendes Angebot entwickeln.“ Dabei setze man auf Zusammenarbeit mit den Kulturvereinen. „Das werden wir in den nächsten Wochen besprechen.“

Auf Kooperation mit den Kulturvereinen stellt sich auch die Undercover GmbH ein, die die Organisation des Festivals übernommen hat. „Wir befinden uns in der Planungsphase“, sagt Paul Kunze vom Unternehmen aus Groß Schwülper, das sich unter anderem bereits mit der Organisation des NDR2 Soundcheck Musikfestivals in Göttingen, dem Klassik im Park in Braunschweig und Tourneeveranstaltungen von Silbermond und Bosse einen Namen in der Szene gemacht habe. Im Spätsommer oder Frühherbst könne man konkretere Programmideen vorstellen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr