Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Wolfsburger Straße: Loch klafft in Asphalt-Decke
Gifhorn Gifhorn Stadt Wolfsburger Straße: Loch klafft in Asphalt-Decke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 09.10.2013
Gefährlich: Tiefbau-Fachmann Bernd Rogalski (l.) begutachtet mit einem Mitarbeiter das Loch in der Wolfsburger Straße. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

„Vermutlich wurde durch eine defekte Regenwasser-Rohrleitung über einen längeren Zeitraum Sand eingespült“, erklärt Tiefbau-Unternehmer Bernd Rogalski, der mit der Reparatur beauftragt ist. Sand sei nachgesickert, unter Fahrbahndecke sei so ein Hohlraum entstanden, erläutert er. Durch Temperatur-Schwankungen und Fahrzeugdruck sei es dann zu dem Loch in der Teerdecke gekommen. „Es ist 60 Zentimeter breit und fast 1,50 Meter tief“, berichtete der Ingenieur.

Rogalski begann mit seinem Team gestern damit, das Loch provisorisch zu verfüllen, um die Wolfsburger Straße rasch wieder befahrbar zu machen. „Um den Schaden gänzlich zu beheben, benötigen wir mindestens eine Woche, denn der Rohranschluss muss erneuert werden“, so der Tiefbauer. Dafür sei eine halbseitige Fahrbahn-Sperrung nötig. Um ein Verkehrschaos zu vermeiden, würden diese Arbeiten jedoch erst starten, nachdem die Sanierung des Bahnübergangs Braunschweiger Straße - ab Freitag steht eine Sperrung an - abgeschlossen ist, ergänzt Astrid Behrens von der Stadtverwaltung.

Polizeisprecher Thomas Reuter lobt den Autofahrer, der Alarm geschlagen hat. „Ansonsten hätte ein schlimmer Unfall passieren können.“

ust

Gifhorn. Die ehemalige Reuter-Realschule ist ab Sommer 2014 für zwei Jahre Ausweichquartier für Gifhorns IGS, deren Gebäude am Lehmweg erneuert wird. Die Planungen für die Sanierung der früheren Fritz-Reuter-Realschule an der Adenauer-Straße sind gestartet. Nach AZ-Informationen belaufen sich die Kosten auf 250.000 Euro.

12.10.2013

Wasbüttel. Teller und Tassen, Krüge und Kannen haben es ihm angetan: Peter Hesse aus Wasbüttel ist ein wahrer Kenner der Bunzlauer Keramik. „Ich bin zufällig dazu gekommen - und heute habe ich eine der größten privaten Sammlungen.“ Interessierte Besucher können sich die nach Anmeldung in Hesses Keller anschauen. Doch zurzeit sind Lücken in den Regalen. Denn: „Einige meiner Lieblingsstücke sind Teil einer Sonderausstellung.“

12.10.2013

Gifhorn. Die Deutsche Bahn erneuert von morgen Abend bis Montag, 21. Oktober, das Gleis 2 im Bahnhof Gifhorn Stadt sowie den Bahnübergang Braunschweiger Straße (AZ berichtete). Schienen und Schwellen sowie der Unterbau und Straßenbelag werden erneuert.

09.10.2013
Anzeige