Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Wolfsburger Straße: Gefahr an Baustellen-Engpass
Gifhorn Gifhorn Stadt Wolfsburger Straße: Gefahr an Baustellen-Engpass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.07.2016
Gefährliche Baustelle an der Wolfsburger Straße: Nach Meinung des Verkehrsexperten Lutz Dietrich gehört hier eine Ampelregelung hin. Quelle: Foto: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

„Es gibt praktisch keine Baustellenabsicherung.“ Zumindest keine akkurate, sagt der Verkehrs-Fachmann. Die Baken tauchten ziemlich unvermittelt vorm Wagen auf, eine ordentliche Ankündigung gebe es nicht. Ein Lastwagen der Baufirma mit Kastenaufbau versperre die Sicht auf den Gegenverkehr.

Die Folge: Während einige Autofahrer beim Vorbeifahren zögerten, überholten andere dahinter gleich die ganze Schlange. Das führe immer wieder zu gefährlichen Situationen, wenn der Gegenverkehr herankomme. „Und nach 100 bis 150 Metern kommt das nächste Hindernis.“ Dietrich hätte eine Absicherung mit Ampel erwartet.

Das sieht die Stadt anders. „Bei unseren Kontrollen haben wir festgestellt, dass das Schaufelmännchen und das Tempo-30-Schild aufgestellt waren“, so Elke Rohrbeck vom Ordnungsamt. „Insofern gibt es keine Veranlassung, an der Baustellenabsicherung etwas zu ändern.“ Eine Ampel für die Wanderbaustelle sei nicht erforderlich. „Außerdem sind Werks- und Schulferien, und das Verkehrsaufkommen ist wesentlich geringer als sonst, so dass wir hier keine Gefahr sehen.“

rtm

Gifhorn. Nachdem es seit Ende Juni Probleme an den Bahnübergängen B 4 Ausbüttel und Bornsiek bei Isenbüttel gibt, fiel zur Abwechslung gestern mal wieder die Ampelanlage an der Kreuzung mit Bahnübergang Calberlaher Damm/Fallerslebener Straße in Gifhorn aus.

14.07.2016

Gifhorn. Oft stellte sich die Frage, ob es ein nächstes Mal gibt. Am Gifhorn-Tag der Nijmegen-Marschierer der Bundeswehr gab es eine neue: Ist nächstes Jahr die Verteidigungsministerin dabei?

14.07.2016

Gifhorn. Es tut sich inzwischen etwas auf der Gifhörnchen-Baustelle: Die Erdarbeiten für den Kindergarten-Neubau nahe der Allerwelle in Gifhorn kommen nach monatelangem Stillstand voran.

14.07.2016
Anzeige