Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wohnungsbaugenossenschaft setzt erfolgreichen Kurs fort

Gifhorn Wohnungsbaugenossenschaft setzt erfolgreichen Kurs fort

Kaum Leerstände, Investitionen in den vorhandenen Bestand und zukunftsweisende Projekte mit dem Lindenhof in Gamsen und dem Kastanienhof in Wesendorf: Gifhorns Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) setzt ihren Erfolgskurs fort. Auf der heutigen Vertreterversammlung präsentiert GWG-Chef Andreas Otto ausschließliche positive Zahlen.

Voriger Artikel
IGS: Wesendorf ist klarer Favorit
Nächster Artikel
Einbruch aufgeklärt: Vier Jugendliche überführt

„Dicht am Mieter“: Gifhorns Wohnungsbaugenossenschaft geht Zukunftsprojekte an - investierte 2013 jedoch auch 3,8 Millionen Euro in die Bestandspflege.

Quelle: Photowerk (sp)

Gifhorn. Die GWG stelle sich den Herausforderungen, verweist Otto auf Mehrgenerationen-Wohnungen, Wohngruppen und ambulante Pflege als Konzepte für die Zukunft in Sachen „demografischer Wandel“.

Bezahlbare Mieten für die mehr als 2244 Wohnungen, 403 Häuser und 521 Garagen - davon profitieren aktuell mehr als 3600 GWG-Mitglieder. „Am Jahresende 2013 lag die Vermietungsquote bie 99,42 Prozent, abzüglich des durch Modernisierung und Sanierung bedingten Leerstandes sogar bei 99,60 Prozent“, ist Otto rundum zufrieden. Für Bauleistungen (einschließlich Ankäufe) gab die GWG 2013 mehr als 6,4 Millionen Euro aus - mehr als 3,8 Millionen Euro dieser Summe flossen in die Bestandspflege. Schwerpunkt bildete dabei die energetische Sanierung der Wohnanlage Herzog-Ernst-August-Straße 10 bis 12 .

Bezogen auf die Gesamt- und Gewerbefläche der GWG von 132.253 Quadratmetern liegt der jährliche Instandhaltungsaufwand bei 14,24 Euro pro Quadratmeter. Treu geblieben sei die GWG ihren Motto „Dicht am Mieter“, so Andreas Otto.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr