Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wohnpark am Schwarzen Weg: Es geht voran

Gifhorn Wohnpark am Schwarzen Weg: Es geht voran

Der entscheidende Schritt für den geplanten Wohnpark Gifhorn ist getan: die Finanzierung steht. Investor Uwe Marhenke unterzeichnete jetzt die Verträge mit der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg. Die Sparkasse wird zugleich die Vermittlung der Immobilien übernehmen.

Voriger Artikel
Hiobsbotschaft: Bahn schließt Schalter
Nächster Artikel
Fischsterben in der Aller bei Gifhorn

Finanzierung gesichert: Uwe Marhenke (v.l.) von La Patria sowie Bernd Ahlbrecht und Thomas Reich unterzeichneten jetzt die Verträge für den Gifhorner Wohnpark.

Damit gewinnen die Pläne für das Bauprojekt am Schwarzen Weg (AZ berichtete) konkrete Formen. Das Konzept des Bauträgers ist für Gifhorn Neuland: In einem Mix aus Gartenhofhäusern, Stadtvillen und einem Angebot für seniorengerechtes Leben sollen insgesamt rund 170 Wohnungen auf dem Gelände nahe des Bahnhofs entstehen.

„Die gesamte Anlage ist in ihrer Struktur außerordentlich zukunftsorientiert“, bewertet Bernd Ahlbrecht, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, die Idee des Wohnparks. Generationenübergreifend, individuell und eigenständig, aber eingebettet in eine selbstbestimmte Gemeinschaft - so soll das Leben am Schwarzen Weg künftig aussehen.

Besonders für die seniorengerechten Wohnungen erwartet Thomas Reich, Bereichsleiter Immobilien der Sparkasse, eine starke Nachfrage. „Ganz unterschiedliche Größen und facettenreiche Dienstleistungen, die optional genutzt werden können, machen die Wohnungen für viele attraktiv. In Gifhorn gibt es bislang nichts Vergleichbares.“ Gemeinschaftseinrichtungen und Serviceleistungen wie Concierge- oder Pflegedienste sind Teil des Angebots.

Sowohl bei der Sparkasse als auch bei der La Patria GmbH haben sich bereits Interessenten gemeldet. „Der Wohnpark ist attraktiv sowohl für Käufer, die die Wohnungen selbst nutzen wollen, als auch für Investoren“, betont Marhenke. Mit der Bebauung wird also ein weiteres Angebot für Mieter entstehen.

  • Die Sparkasse und der Bauträger planen für den 28. August und den 11. September Informationsveranstaltungen für die Öffentlichkeit.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr