Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wohnmobil-Standplätze bald nicht mehr gratis

Allerwelle Gifhorn Wohnmobil-Standplätze bald nicht mehr gratis

Gifhorn. Bisher sind die ersten vier Tage auf dem Wohnmobilstellplatz an der Allerwelle in Gifhorn gratis: Doch damit dürfte bald Schluss sein. Es zeichnet sich ab, dass Nutzer für den Stellplatz künftig sofort zahlen müssen.

Voriger Artikel
Stadtwerke haben jetzt 10.000 Verträge
Nächster Artikel
Teves-Arbeitsplätze: Rat unterschreibt Resolution

Begehrter Stellplatz für Wohnmobile: Künftig müssen Nutzer dafür zahlen.

Quelle: Photowerk (Archiv)

Einem entsprechenden SPD-Antrag stimmte der Ausschuss für Stadtentwicklung, Tiefbau und Liegenschaften jetzt zu.

Vier Tage gratis, danach zehn Euro pro Tag: So lautet die Regelung bisher. Das macht den Wohnmobil-Stellplatz in Gifhorn für Kurzurlauber attraktiv. Entsprechend groß ist die Nachfrage, die Stadt plant eine Verdoppelung der Kapazität (AZ berichtete). Die SPD fordert nun eine Gebühr vom ersten Tag an. Damit wiederholt sie einen Antrag vom Oktober 2014, in dem auch eine Erweiterung verlangt worden war. Die Stadt sollte die Einnahmemöglichkeiten nutzen. Die SPD schlägt vor, die Nutzung „zeitnah mit einem Standgeld“ zu belegen und die Technik ebenso zeitnah einzurichten. Es sei zu prüfen, ob die Automaten in der Allerwelle für ein entsprechendes Ticket genutzt werden könnten.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr