Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wohnberater geben Tipps bei zu steilen Treppen

Landkreis Gifhorn Wohnberater geben Tipps bei zu steilen Treppen

Landkreis Gifhorn. Treppe zu steil, Badewanne zu hoch: Was ist, wenn im Alter die eigene Wohnung immer mehr Hürden aufweist? Von Sommer an sollen ehrenamtliche Wohnberater Betroffenen helfen. Der Landkreis und sein Seniorenservicebüro bieten eine Grundlagenschulung an und suchen dafür noch Mitstreiter.

Voriger Artikel
Ehrliche Finderin will keinen Lohn
Nächster Artikel
Erste Storchenküken sind da

Barrierefrei wohnen: Darüber sollen ehrenamtliche Wohnberater künftig im Kreis Gifhorn kostenlos aufklären.

Das Niedersachsenbüro Neues Wohnen im Alter wird von Ende Mai bis Ende Juli im Schulungsraum des Betreuten Wohnens Isenbüttel Interessierte zu Wohnberatern ausbilden. Dort findet am kommenden Montag, 28. April, ab 15 Uhr eine erste Informationsveranstaltung statt. Badezimmer mit bodengleicher Dusche, Stolperstellen vermeiden, Türen breit genug für Rollstuhl und Rollator bauen: Die Teilnehmer lernen dann, als Ehrenamtliche Klienten kostenlos über barrierefreie Bauweisen aufzuklären.

18 verbindliche Anmeldungen gibt‘s schon, sagt Joachim Harms vom Seniorenservicebüro. Zwölf weitere Frauen und Männer hätten bekundet, „mal gucken“ zu wollen. Harms und Kreisgleichstellungsbeauftragte Christine Gehrmann suchen aber noch Interessierte unter Tel. 05371-804444, E-Mail seniorenservicebuero@drk-gifhorn.de.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr